Was macht ein Deutsches Auto denn noch aus?

Hinterher ist man immer schlauer, ich weis. Aber in diesem Fall wundere ich mich, ob man das erst rückblickend sehen konnte:

Die Begründung von Herrn Müller war, dass Akkuzellen vollautomatisiert hergestellt werden und es entsprechend keine Arbeitsplätze bringt. Außerdem sei die Fertigung "schweineteuer", begründete er damals.


Wie Arbeitsplätze eine Begründung für eine eigene Zellproduktion sein können, ist mir absolut schleierhaft.


Ich kann es nicht oft genug sagen, der Akku ist das Herzstück eines PKWs. Ich vergleiche immer:

Verbrennungsmotor <-> Akku

Kraftstofftank <-> Elektromotor

>> Verbrennungsmotoren sind, wie Akkus auch, eine komplexe Komponente und ein wichtiger Teil der Wertschöpfungskette

>> Krafstofftanks sind, wie Elektromotoren, nicht unbedingt Raketenwissenschaft. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber für 80 % aller Autos reicht der eines beliebigen Zulieferes. Entsprechend frage ich mich dann auch, warum man dann das Geld für Verbrennungsmotorenfertigungen in Deutschland in die Hand nahm. Die ist auch alles andere als günstig.


Gerade in den Jahren 2017-2019 wurde dann vor allem eines klar: Es gibt mehr Nachfrage nach Elektroautos als es Akkuzellen gibt. Alle Hersteller hatten hohe Lieferzeiten und jeder kratzte die letzten Reste an Akkuzellen zusammen.

Außer Tesla, deren Lieferzeiten blieben bei den üblichen Wochen oder wenigen Monaten, da sie bereits eine eigene Akkuzellenfertigung hatten.


Bei smart führt das beispielsweise Ende 2017 zu Akkus, welche wohl etwas hastig durch die Qualitätskontrolle gewunken wurden. Diese kamen dann direkt nach der Auslieferung an die Kunden nochmal zurück zum Händler zur Reperatur.


Und in Betracht auf Verbrennungsmotor <-> Akku stelle ich mir daher eine Frage:

Was macht denn dann noch einen Porsche, Volkswagen und Audi aus? Nur noch der Name mit beliebiger Technik unter der Haube?


Eine Frage, welche sich vermutlich auch so mancher Kunde im Jahr 2023 stellt. Warum nicht gleich ein chinesisches Auto kaufen, wenn dessen Herzstück so oder so aus China kommt?


Nachtrag: Ein sehr guter Kommentar auf Linkedin war "Der Akku ist das Herzstück und die Software das Hirn eines jeden Elektroautos". Hätte ich nicht besser sagen können. Zum Thema Software schrieb ich bereits 2021: Premium ist schon lange nichts mehr, was man anfassen kann



Dieser Post war ursprünglich für meinen privaten Twitter und Linkedin Account geschrieben worden. Anschließend habe ich ihn auch hier veröffentlicht, um ihn nicht in den Tiefen von SocialMedia untergehen zu lassen. Außerdem möchte ich bei so mancher These und Gedankengang auch selbst in 10 Jahren noch gucken können, wie meine Aussagen dazu gealtert sind.

Do you have questions about smart and e-mobility or do you want to discuss the content of this page?


Then register today here in the smart EMOTION forum. The constantly growing community is happy to engage in expert discussions and share their experiences with you. I also participate and support you with my network and expertise.