Community Projekt: Smart EQ Online

  • Hallo,

    durch die Fortschritte mit dem OVMS-Modul (Danke Dimitrie78 und alle Datenprovider...) beim ED4/EQ bin ich auf den Gedanken gekommen, den Smart EQ Online-Diensten ein Leben nach dem 31.12.2024 zu verpassen. Ggf. sogar dem ED3. Entweder per OVMS-Dongle oder indem man das originale Kommunikationsmodul umprogrammiert, wie es aktuell bei den abgeschaltetten Tanktraler/Ryd Steckern möglich ist. Dazu möchte ich zunächst eine Wissens-Sammlung beginnen. Hat jemand ein Foto der aktuell verbauten Kommunikationsmodule in 451 und 453 und Infoirmationen, wo im Fahrzeug man sie findet?

    Die nächten Schritte wären, ein neues Kommunikationsmodul zu entwerfen oder falls sich das bestehende weiternutzen lässt, dieses zu modifizieren. Basis könnte dabei OVMS sein. Der OVMS V2 Server steht ja als Quellcode zur Verfügung und kann lokal gehostet werden, Kontakt zu diversen IOT-SIM Providern habe ich und für die App-Entwicklung hätte ich auch jemanden an der Hand. Am Ende würde ich gerne den Smart-Fahrern diesen Dienst zum Selbstkostenpreis zur Verfügung stellen.

    Würde sich jemand für dieses Vorhaben begeistern und eventuell auch mithelfen wollen? :)

  • Würde sich jemand für dieses Vorhaben begeistern und eventuell auch mithelfen wollen? :)

    Ich hab schon seit Jahren meine Ohne gespitzt und höre mich überall dazu um. Klar würde mir das gefallen.

    Würde aber stattdessen eher darauf achten, dass es bewusst nur ein OBD-Dongel ist und man nicht das halbe Auto zerlegen muss. So kann man die Zielgruppe deutlich erhöhen.

    Zumindest für das Basisgerät. Wer dann mehr möchte, kann das Kommunikationsmodul im 451er ausbauen und sich dort anklemmen. Wiederum beim 453er ist das Modul hinter dem Navi, in den Tiefen des Dashboards verbaut.

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km
    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 280.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)
    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km
    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
    - smart

  • Wenn beide Lösungen am Ende das gleiche Protokoll sprechen, könnte man sogar beides machen. OBD für den einfachen Nutzer und Modul für den Bastler. Selbst wenn eine Umprogrammierung möglich wäre, muss man das Modul physisch ausbauen. Das 'originale' OVMS macht schon viel richtig, kann aber zu viel für diesen Anwendungsfall und ist am Ende auch zu kostspielig und zu klobig.

  • Das ist eine sehr schöne Idee. Ich will nichts versprechen, aber vielleicht habe ich im Juni die Möglichkeit, was zum KOM (453) zu liefern, wenn ich mich auch um mein OVMS-Dongle von Dimitrie gekümmert habe. Im Moment fehlt mir die Zeit und andere können sicher mehr beitragen. Wir haben hier ja einige erfahrene Bastler im Forum.

  • Also das Kom Modul vom 451 hab ich hier rumliegen. Aber ob man da was mit anfangen kann. Glaub ich ja nicht.

    Leider bin ich nie da zu gekommen das mal wieder in Auto zu basteln und mit Vediamo drauf zu schauen.

    Sicher kann man das OVMS auch Günstiger bauen wenn man es nur für den Smart macht.

    Das Kom Modul um zu flashen/Programieren wär vielleicht cool. Aber es kann trozdem nur noch 2g. Zu dem müsste man auch die e-Sim ändern.... glaube ja nicht das Mercedes die weiter online hält.

    Aber ich lese gerne mit. Vielleicht entschlüsselt ja jemand die ganzen Can Nachrichten hier..

  • Ich fürchte auch, dass man mit dem originalen Tool da besonders weit kommt. Der Königsweg wäre ja auch ein Steuergerät, welches keinen Server mehr braucht und direkt von einer App erreicht werden kann. Aber das dürfte dann wieder komplizierter in der Einrichtung werden.

    Ich persönlich kann da aber leider sowieso nur theoretisieren, da solche Projekte leider meine Kompetenzen deutlich überschreiten.

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km
    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 280.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)
    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km
    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
    - smart

  • Naja, nen Server braucht es immer.

    Man könnte das OVMS auch abändern. Das es sich automatisch mit dem server verbindet und man in der app nur noch die VIN eintragen braucht.

    Im Grunde ein OBD Dongle mit einer LED die anzeigt das man verbunden ist oder nicht. Ohne irgendwas einzurichten und in der App nur noch die VIN eintragen.

    Dafür müsste trozdem jemand einen Server betreiben und die Sim Kosten tragen etc. Also wenn nur mit einem Abo möglich.

    Von der Theorie her geht das.

  • An einem Server und einem Abo werden wir nicht vorbeikommen. Der NXP-OM12001 aus dem ED3 ist steinalt, damit gewinnen wir keinen Blumentopf. Ich hatte gehofft, daß im 453 etwas von CalAmp drin ist, damit kenn ich mich aus. Wenn nicht, läuft es auf eine reduzierte Version von OVMS raus. So lange wir nur einen Can-Bus brauchen, kann man sich den teuren Hardware-Transceiver sparen, weil der ESP32 ein Can-Bus Interface eingebaut hat. Da muss nur noch der Pegelwandler vorgeschaltet werden.

    Wenn man etwas mehr Zeit investiert, würde ich allerdings zu einem nRF52840 Chip als Basis tendieren. Der hat zwar kein WLAN wie der ESP32, braucht aber dafür auch nur ca. 1/10 des Stroms. und EIGENTLICH brauchen wir ja auch nur CAN, GPS und LTE/5G. Ich setze in einem anderen Projekt erfolgreich diese Chips ein und kenne mich auch gut damit aus.

  • Hallo,

    finde dieses Projekt super!

    Eine Wissensdatenbank wäre ein Meilenstein, so könnte auch jeder Bastler selbst etwas umsetzen. Denn manche User brauchen vielleicht auch gar kein Mobilfunk sondern nur W-Lan, wenn das Auto in der Einfahrt steht. Oder mit Handy Hotspot als Low Budget version.

    Es könnte damit auch andere Hardware verwendet werden, ob der angesprochene ESP32, Raspberry Pi oder sonst was. Interessant ist auch immer die Programmiersprache.

    Wie könnte man als ersten Schritt eine Wissensdatenbank auf die Beine stellen? eine Google Drive Freigabe?

    Bin da gerne dabei

    mit meinem 4-5-3

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Do you like smart EMOTION, maybe saved time and money with it?

Then support the site with a membership and get exclusive rights.

You can find out more about this here.