Zeigt her Eure PV-Anlage und Speicher

  • So eine PV-Anlage und ein Speicher sind ja durchaus was cooles. Weil es immer wieder Threads gibt, wo jemand seine Anlage vorstellt, dachte ich mir machen wir da mal einen für alle. Ich fange natürlich auch gerne an, wobei ich selbst leider noch keine PV-Anlage habe. Dafür aber die Eltern und die Oma, bei denen ich gerne den Überschuss abnehme. :)

    Meine Eltern haben eine PV-Anlage und Speicher von Sonnen, welche 2015 in Betrieb ging:

    9 kWp mit 15 kWh Speicher, der Speicher kann mit 5 kW entladen werden. Jährlich liefert die Anlage bei uns zwischen 9,5 MWh bis 10,5 MWh, ausgerichtet ist sie komplett Richtung Süden.

    Meine Oma hat eine PV-Anlage und Speicher von Sonnen, welche 2021 in Betrieb ging:

    9 kWh mit 20 kWh Speicher, der Speicher kann mit 8 kW entladen werden. Jährlich liefert Ihre Anlage zwischen 9,5 MWh bis 10,5 MWh. Ausgerichtet ist die mit 1/3 Richtung Osten und die anderen 2/3 Richtung Süden.

    Beide Anlagen sind im gleichen Dorf hier und die meiner Eltern ist speist bei schönem Wetter auch meine öffentliche Ladesäule. Im Gegensatz zur Anlage meiner Oma ist die meiner Eltern aber nicht inselfähig. Bei Stromausfall ist bei meinen Eltern daher trotzdem das Licht aus.

    Inselfähigkeit hätte damals nochmal 1/4 des Preises der Anlage gekostet, das war es uns nicht wert. Schon auch, weil es hier praktisch nie Stromausfälle gibt. Wiederum bei der Anlage bei der Oma war es dann ohne Aufpreis dabei.

    Bei beiden Anlagen glänzte Sonnen während dem Aufbau nicht unbedingt mit Projektmanagment-Kompetenzen, aber irgendwann waren sie dann fertig und seither laufen beide Anlagen komplett wartungsfrei und zuverlässig. Gibt bei beiden Anlagen natürlich auch eine App mit den üblichen Features und Ansichten.

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km
    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 285.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)
    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km
    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    Elektrisch, weil's Spaß macht.

  • Ich hab mir vor 2 Jahren eine 8 kW- Anlage gegönnt. Ok, man muss den Platz für 20 Paneele haben...
    Wechselrichter 8 kW, 3 Phasen, Akku 15 kWh
    Geladen wird über den Sommer (April bis November) ausschließlich über die PV, der Rest Strom geht in die Wärmepumpe, die Klimageräte und ins Haus, was dann noch über ist geht ins Netz.
    Geladen wird über den Sommer mit dem Ziegel (13 A) und im Winter wegen der geringeren Ladeverluste über die 11er Wallbox wenn mal garnix vom Dach kommt.

    8)

  • Bei mir läuft die Solaranlage seit Anfang April produktiv.

    26,4 kWp auf dem Dach, damit habe ich in den letzten 40 Tagen eine durchschnittliche Erzeugung von 85kWh. Selbst an den allerschlechtesten Tagen erzeugt die Anlage noch über 30kWh, das reicht also um den kleinen 42 zu laden, der fährt nun rein mit Elektrostrom. Insgesamt sind es knapp 3,5 mWh die bisher erzeugt wurden, davon wurden ungefähr 500kWh als Ladestrom verwendet, selbst die Fahrt ins Büro (75km/Tag) der Gattin mit ihrem EQE konnten wir bisher komplett über Solarstrom abdecken.

    Mal schauen, wie sich die Energieerzeugung über Winter entwickelt, nach aktueller Hochrechnung hat sich die Solaranlage nach frühestens 8,5 und spätestens 10 Jahren gerechnet.

  • Die Panels als Dachziegelersatz sehen cool aus. Das wäre ja meine absolute Wunschvorstellung.

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km
    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 285.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)
    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km
    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    Elektrisch, weil's Spaß macht.

  • Wir mussten eh das Dach renovieren (unsere Art Ziegel gab es nach 20 Jahren nicht mehr 😢).

    Leider etwas teuer (wohne ja auch in der Schweiz)

    Renault Twizy (04.2013 - ...) / Microlino Pioneer (13.10.2022 - ...) / Smart #1 Brabus (13.12.2023 - ...)

    Admin Microlino-Forum / OKP Microlino-Treffen CH / Twizy- & Microlinoblog
    Unser PV-Strom

    13.11.2023 bestellt / 13.12.2023 abgeholt / Version: 1.3.2

  • 14.75 kWp Anlage Ausrichtung Süd in Betrieb seit Sommer 2021 ohne Batterie.

    Jahresertrag 15..18 MWh

    Der #1 soll den Eigenverbrauch etwas optimieren, da von Februar .. November viel eingespeist wird.

    Zusätzlich zum Strom liefern 10 der 41 Module auch noch Thermie durch einen "Sole-Rucksack" der Firma Solator in Vorarlberg.

    Von Mai bis Oktober läuft dadurch die WP nur selten zur Brauchwasserbereitung, im Winter wird das Erdregister der WP damit auf tieferem Temperaturniveau regeneriert.

    Die Module welche auf der Rückseite gekühlt werden liefern von ca. 11:00 bis 15:00 mehr elektrische Energie als die normalen.

    #1 Brabus in Cyber Silver / Radiant Red seit 7.5.2024 geladen wird meistens zu Hause am Wattpilot 11kW von der PV

  • 9,12 kWp Anlage mit Ost/West-Ausrichtung (12 Module je Seite), Sungrow Wechselrichter und BYD Speicher mit 7,56KwH. Der Ertrag liegt ca. bei 7 MWh im Jahr.

    Nachträglich eine Zappi 2.0 Wallbox nachgerüstet und unseren Smartie beschafft.😉

    smart BRABUS #1 in Laser Red Metallic, seit 08/2023
    Mercedes GLC 220CDI, seit 03/2021

    „Tankst Du noch oder lädst Du schon?“

  • Gibt es in der Schweiz keine Obergrenze, ab der man als Energieerzeuger gewertet wird oder betreibst du die Anlage kommerziell?

    Meine aktuell 26,4kWp sollen mittelfristig auf 29,x kWp erweitert werden, der Wechselrichter ist auf 25kW ausgelegt. Mehr als 30kWp ist nur dann machbar, wenn ich es als Gewerbe anmelde und versteuere, wozu ich überhaupt keine Lust habe. Selbst bei meiner Anlage ist bereits ein Rundsteuerempfänger vorgeschrieben, mit dem der Netzbetreiber meine Einspeisung drosseln kann, falls es ein Überangebot an Strom geben sollte.

  • hier werkelt seit letztem september eine 10kWp-Ost-West-anlage, die leider an einem nordhang steht und sehr nah am wald, so daß im winter nur sehr wenig produziert wird, jetzt an sonnigen tagen auch "nur" um die 44kWh.

    dann warte ich auf die lieferung von EVE-zellen für einen 28kWh DIY-akku und die dazugehörigen Victron Multiplus, das soll im juli kommen, die cFos-wallbox hängt auch schon an der wand, und der #1 Brabus steht wohl auch schon beim händler, 3 wochen vor dem angegebenen liefertermin.

    wenn das alles da ist, dann kommt der wirkliche tüftel-spaß, das alles softwaremäßig zu optimieren, evcc läuft jedenfalls schon und lädt meinen elektrischen motorroller mit dem PV-überschuss.

    dann können wir hier in österreich ja auch energiegemeinschaften gründen und den PV-überschuss verkaufen oder verschenken; da muss ich mit friends und family noch einen verein gründen dafür, dann schenken wir wild durch die gegend, was wir nicht selbst verbrauchen.

    ob sich das alles finanziell rechnet bei einem vor-PV-und-vor-EV-jahresverbrauch von um die 1000 kWh? egal, es macht mir spaß.

    Edited once, last by cmock (May 21, 2024 at 2:28 PM).

  • Gibt es in der Schweiz keine Obergrenze

    Weiss ich nicht. Unsere ist privat.

    Bei uns hat der Netzbetreiber die Grenze von 30kWp gesetzt. Ansonsten hätte die Zuleitung geändert werden müssen (meine ich mich zu erinnern).

    Renault Twizy (04.2013 - ...) / Microlino Pioneer (13.10.2022 - ...) / Smart #1 Brabus (13.12.2023 - ...)

    Admin Microlino-Forum / OKP Microlino-Treffen CH / Twizy- & Microlinoblog
    Unser PV-Strom

    13.11.2023 bestellt / 13.12.2023 abgeholt / Version: 1.3.2

  • Oder eben die Anlage in Peak-Einspeißung beschnitten werden und man kompensiert es mit dem Laden des eigenen Autos, wenn man den Peak tatsächlich mal erreichen sollte.

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km
    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 285.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)
    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km
    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    Elektrisch, weil's Spaß macht.

  • So, ich oute mich auch mal:

    12,97 kWp

    Ost West Ausrichtung,

    Seit fast einem Jahr einen 11 kWh BYD Speicher

    Mit Fronius gen 24 Wechselrichter

    Automatische Netzersatzschaltung

    Und einen 11 kw Watt Pilot

    Im Jahr produziere ich ca 10000 kWh

    Habe eine Wärmepumpe, die immer erst ab 9 Uhr das Wasser warm macht

    Und ein e up mit einer 36 kWh Batterie

    Und einen Smart mit 66 kWh Batterie.

    Das letzte Jahr musste ich ca 5000 kwh dazu kaufen und habe von meinen 10000 kWh 5000 kWh selber verbraucht. Also wen ich alles speichern könnte, wäre ich autag….

    Dieses Jahr wird es noch besser…

  • Wir haben seit 14.02 eine 7,04kw Anlage mit 6,5kw Goodwe Wechselrichter und Pylontech Force Speicher 10kw

    Sowie eine Goodwe wallbox

    Wobei das laden mit Überschuss beim Smart eq nicht richtig klappt :( ich stelle jetzt immer 6KW ein dann lädt der Smart einfach durch und nimmt aus Speicher und PV oder nur PV.

    Ertrag im Mai waren 950kWh also 30kWh im Schnitt

    Insgesamt seit Beginn 2,7MWh

    Tagesleistung an sonnigen Tagen zwischen 40-50kWh

    Preislich lagen wir bei 16.300€

  • Deine Anlage ist damit entweder sehr gut ausgerichtet oder das Wetter war viel besser als bei mir. Im Mai hatte ich eine Produktion von 2,65MWh. Das rächt sich etwas, dass ich keine Südseite habe. Durchschnittsertrag im Mai: ca. 85kWh, Spitzenertrag an einem Tag: ca. 150kWh.

    Die Leistung ist ausreichend, dass sowohl der kleine Smart zu keinem Zeitpunkt Netzstrom ziehen mußte, beim EQE meiner Frau waren es weniger als 10kWh, die wir extern zukaufen mußten. Obwohl er jeden Tag ca. 75km Strecke fahren muss.

  • Wir partizipieren an einer 11,2 kWp PV-Anlage mit Ost-West-Ausrichtung und 10 kWh Hausspeicher.

    Im Mai produzierte diese 1390 kWh Strom mit einem Tagesmaximum von 69 kWh, im Schnitt 45 kWh pro Tag.

    Wir laden beide eAutos mit 13-16A einphasig manuell über unsere eigene, sieben Jahre alte 22kW Bettermann Wallbox.

    PV Wallbox zu haben wäre schön, bequemer, und würde die Ladung automatisieren, die Investition in eine solche wird sich für uns aber nicht rentieren, da wir (aktuell noch) beide auf der Arbeit kostenfrei laden können.

    smart #1 Pulse 05/24, 4tkm
    Corsa-e 11/20-, 19.8kWh/100km, 46tkm
    AMP+-ERA-e 02/18-05/24, 19.2kWh/100km, 197tkm
    Zoe Q210 08/16-02/18, 20.2kWh/100km, 54tkm

    Edited once, last by TomTomZoe (June 4, 2024 at 2:36 PM).

  • Nabend,

    habe seit 2 Jahre eine 10kWp PV mit Speicher.

    25 x Bifaziale Glas/Glas Module, Huawei Sun WR und Huawei Luna mit 10kWh.

    Wallbox Go.e Charger auf 11kW gedrosselt.

    Dazu den SolarManager um den Überschuss gezielt zu verteilen.

    Die Ausrichtung der Module ist nahezu Südseite mit 45Grad Neigung.

    Der Jahresertrag 2023 lag bei 9,7MWh.

    Verbraucht davon lediglich 4,2MWh, da der EQ erst seit August bei uns wohnt 😉

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Do you like smart EMOTION, maybe saved time and money with it?

Then support the site with a membership and get exclusive rights.

You can find out more about this here.