Ahk, Dauer Strom Wohnwagen?

  • Die Steckdose für den Anhänger weiss erst einmal überhaupt nichts davon, ob es ein BEV, ein Diesel oder ein Lieferwagen ist. Die kennt nur ihre 7 oder 13 Pins, die seit Jahrzehnten identisch sind.

    Wenn man einen Wohnwagen hat, den man für längere Pausen nutzen will, dann ist die normale Herangehensweise, dass er eine eigene Batterie bekommt, die während der Fahrt über den 12V-Anschluss geladen wird. Damit passiert der Elektrik des Autos nichts.

  • Wobei ich‘s vor 1-2 Wochen mal für wen gemessen habe: Die Dose liefert keinen Dauerstrom. Wie bei Tesla auch.. :(

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km
    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 285.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)
    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km
    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    Elektrisch, weil's Spaß macht.

  • Wobei ich‘s vor 1-2 Wochen mal für wen gemessen habe: Die Dose liefert keinen Dauerstrom. Wie bei Tesla auch.. :(

    merkwürdig...ich habe Markus mit seinem #1 BRABUS + Wohnwagen deswegen gefragt, da ich im August ca. 3000 km mit einem Mietwohnwagen unterwegs sein werde. Bei ihm ist Dauerplus vorhanden.

    Dann werde ich direkt bei meinem mal nachmessen...ist ja Pol 9 (+) und 13 (Masse) oder?

  • Ich hab 9 & 13 jeweils zu Masse gemessen. Auto war seit paar Stunden in der Garage gestanden und ich bin ohne Autoschlüssel hin zum Messen. :/

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km
    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 285.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)
    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km
    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    Elektrisch, weil's Spaß macht.

  • Wie gesagt: Tesla macht es auch so.

    smart und Tesla kaufen die AHK ja vom gleichen Zulieferer ein.

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km
    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 285.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)
    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km
    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    Elektrisch, weil's Spaß macht.

  • Hmm. Gute Frage. Da bin ich leider überfragt. Ich hatte auf jeden Fall nach dem linken gemessen. :/

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km
    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 285.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)
    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km
    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    Elektrisch, weil's Spaß macht.

  • Nach DIN/ISO ist Pin 10 der Zündschlüssel-Anschluss.

    Das ist die Umschreibung von "es liegt Strom an, wenn der Zündschlüssel gesteckt ist", also sobald die Lichtmaschine Strom produziert. Dieser Anschluss ist dafür gedacht, die Verbraucherbatterie im Anhänger zu laden.

    Wenn der Anschluss korrekt und vollständig gelegt ist, dann sollte er erst dann Spannung führen, wenn Zündung an ist (was auch immer im Elektroauto diesem Zustand entspricht, ich vermute einmal, wenn er fahrbereit ist).

  • wenn Zündung an ist (was auch immer im Elektroauto diesem Zustand entspricht, ich vermute einmal, wenn er fahrbereit ist)

    Fahrbereit, so wie Ladend. :)

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km
    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 285.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)
    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km
    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    Elektrisch, weil's Spaß macht.

  • Ich hab 9 & 13 jeweils zu Masse gemessen. Auto war seit paar Stunden in der Garage gestanden und ich bin ohne Autoschlüssel hin zum Messen. :/

    9 ist Dauerplus, 13 ist die dazugehörige Masse. Nicht zu 3 (System-Masse) messen, sondern zwischen 9 und 13... Das andere Pärchen ist 10/11 (Zündplus)

    jetzt bin ich etwas verwirrt...habe zwei Stecker - Belegungspläne gefunden. Welcher ich denn jetzt richtig? Und ist es dann die Draufsicht an der Buchse am Auto?

    Entweder bin ich doof oder die beiden Belegungen sind identisch ... :)

    smart BRABUS #1, smart 453 EQ fortwo Passion

    Fun is not a straight line ...

    Edited once, last by ginntonic (June 30, 2024 at 4:13 PM).

  • also...ich habe soeben gemessen: nichts an Dauerplus an der Steckdose liegt an meinem #1 BRABUS an. Weder an 9 noch an 10. Auto ist im P Modus.

    Aber...es müsste ja auch erst eine Freigabe vom Steuergerät erfolgen: dieses muss ja erstmal erkennen, das ein Anhänger angekoppelt ist und geht dann vielleicht erst in die Freischaltung/Freigabe aller Pins? Ist das so oder denke ich da falsch?

  • 9 ist Dauerplus, 13 ist die dazugehörige Masse. Nicht zu 3 (System-Masse) messen, sondern zwischen 9 und 13... Das andere Pärchen ist 10/11 (Zündplus)

    Entweder bin ich doof oder die beiden Belegungen sind identisch ... :)

    sorry, ich hatte ein falsches Foto als zweites eingefügt...im Beitrag die sind natürlich identisch. Hier ist das andere...das ist auch für 24 Volt. Mein Fehler


    habe leider hier nur einen Thule Fahrradträger...der hat/benötigt kein Dauerplus. Deshalb kann ich das nicht testen.

    Und den Wohnwagen für unseren Urlaub bekomme ich erst in 4 Wochen (Mietfahrzeug) Ob ich morgen mal meinen Freundlichen anrufe?

  • 9. ist Dauerstrom ohne wenn und aber, es muss IMMER Strom Anliegen (30)

    10. gedacht für z. B. Kühlschrank (geschaltet 15) eAuto AN

    Masse ist erst bei der 13 Poligen Steckdose dazu gekommen um Masse (31) sicher zu stellen.


    Leider werden die neumodischen eAutos immer in den Tiefschlaf versetzt um das 12V Bordnetz nicht zu belasten. Bei Hyundai Ioniq/Kona nicht dort gab es immer 12V weshalb (auch ich) eine Powerbank im Auto hatte um den HV Bereich zu aktivieren.

    Die 12V Batterie ist bei eAutos eine andere als wie bei Verbrenner nicht nur von der Kapazität.

    Edited once, last by ehauschi (July 2, 2024 at 10:33 AM).

  • Du hast mit einer Powerbank den HV Bereich aktiviert? :/
    Was meinst du mit aktiviert?


    BEV haben nicht grundsätzlich eine andere 12V Batterie als ICE.

    Zum Beispiel mein Opel Ampera-e hatte eine reguläre AGM Batterie. Beim Smart vermute ich dasselbe ohne bisher nachgesehen zu haben.

    smart #1 Pulse 05/24, 4tkm
    Corsa-e 11/20-, 19.8kWh/100km, 46tkm
    AMP+-ERA-e 02/18-05/24, 19.2kWh/100km, 197tkm
    Zoe Q210 08/16-02/18, 20.2kWh/100km, 54tkm

  • Du hast mit einer Powerbank den HV Bereich aktiviert? :/
    Was meinst du mit aktiviert?

    Vermutlich meinst Du, beim Hyundai Ioniq/Kona kann man dank Dauerversorgung der 12V Zigarettenanzünderbuchse bei leerer 12V Batterie mittels Anschließen einer Powerbank über diese Buchse der 12V Batterie Starthilfe geben, so daß das Fahrzeug dann in der Lage war, die Hochvoltspannung einzuschalten.

    smart #1 Pulse 05/24, 4tkm
    Corsa-e 11/20-, 19.8kWh/100km, 46tkm
    AMP+-ERA-e 02/18-05/24, 19.2kWh/100km, 197tkm
    Zoe Q210 08/16-02/18, 20.2kWh/100km, 54tkm

  • Es ist vorgekommen das nach langer Standzeit oder zu langer Vorklimatisierung die 12 Volt Batterie leer war. Dafür hat man eine Powerbank an die 12 Volt Batterie geklemmt um dann HV zu aktivieren.

    Das sind die Powerbank die zum Starten von Verbrennern verwendet werden können. Sogar der ADAC Arbeit damit.

    Edited once, last by ehauschi (July 2, 2024 at 5:38 PM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Do you like smart EMOTION, maybe saved time and money with it?

Then support the site with a membership and get exclusive rights.

You can find out more about this here.