Auf was muss ich achten beim Kauf

  • Hallo,

    Ich bin neu hier und möchte mir einen EQ kaufen. Konkret geh ich mir morgen bereits einen anschauen und wenn alles passt nehm ich ihn auch gleich mit.

    Um folgendes Fahrzeug handelt es sich:


    Bj 1/18

    30tkm


    smart forTwo electric drive / EQ coupe*PASSION* - gebrauchtwagen.at
    Den smart forTwo electric drive / EQ coupe*PASSION* (EZ: 01/2018) mit 56 PS (41 KW) für € 13 990,- in 2442 Unterwaltersdorf kaufen.
    www.gebrauchtwagen.at


    Danke schon mal für euer Feedback


    Lg Tommy

  • Denke zum Thema Akku musst Du Dir keine Sorgen machen. Scheint ja vom Händler zu kommen und selbst wenn nicht, hast Du 100.000 km / 8 Jahre Garantie drauf.


    Was ich mir überlegen möchte: Möchte ich sicher keinen 22 kW Lader? Denn der Wagen hat definitiv nur 4,6 kW.


    Sonst fällt mir da jetzt nicht all zu viel ein. Sieht gut aus. Wenn Du magst, stöberst mal noch bisschen durch dieKaufberatung vom Smart der 4. Generation (2017 bis heute). :)

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Denke zum Thema Akku musst Du Dir keine Sorgen machen. Scheint ja vom Händler zu kommen und selbst wenn nicht, hast Du 100.000 km / 8 Jahre Garantie drauf.


    Was ich mir überlegen möchte: Möchte ich sicher keinen 22 kW Lader? Denn der Wagen hat definitiv nur 4,6 kW.


    Sonst fällt mir da jetzt nicht all zu viel ein. Sieht gut aus. Wenn Du magst, stöberst mal noch bisschen durch dieKaufberatung vom Smart der 4. Generation (2017 bis heute). :)

    Dh er lädt ewig bis er voll ist? Wie lang ist das ca?

  • 0-100 % in knapp 4 Stunden mit 4,6 kW, von 0-50 % entsprechend die halbe Zeit.


    Für die Frage, woran ich erkenne, dass der definitiv keine 22 kW hat:

    Da steht „ED“ drauf, es gab nie 453er mit „ED“ drauf stehen und 22 kW drin. ;)


    Was mich stutzt: In Österreich waren doch 22 kW Serie. Warum hat der keine? Wurde der aus Deutschland importiert? Ist zum Schluss für die Qualität des Fahrzeugs egal, kann man trotzdem kaufen. Aber ich stell halt gerne Fragen :D

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Da steht EQ drauf, der könnte einen 22 kW haben. Muss aber nicht. Aber der hat dafür kein farbiges Display im Tacho. Ist damit also ein super schlecht ausgestatteter smart. Dafür zahlt man keine 16k. Auch nicht zu den aktuellen Zeiten.


    Wenn Du vor Ort gucken willst, ob ein smart 22 kW hat, so geht's:


    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Gerne doch. :)


    Ich empfehle eigentlich jeden smart. Wenn man sich gaaaanz sicher ist, dass man keine 22 kW will, dann auch gerne einen ohne.


    Aber die 453er ohne Farbdisplay. Da ist so viel Kleinkram weg gespart. Das nervt als doch sehr. Vielleicht nicht den 0815-Autofahrer, aber definitiv jeden der sich die Mühe macht und zB mal in nem Forum nachfragt. Also von denen würde ich im Zweifel abraten.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Wenn mal einen mit angegeben Fahrgestellnummer findest, schickst mir die per PN. Dann frag ich die mal ab und guck, ob das ein österreichisches Auto ist.


    Entweder liege ich falsch, das soll es durchaus auch mal geben. Oder es sind Fahrzeuge, welche aus Deutschland exportiert wurden, weil man in Deutschland weniger Geld für sie bekommt als in Ländern, wo es nicht bis zu 9k € Prämie gibt.


    Aber wie gesagt:

    Für Dich als Gebrauchtwagen-Kunde ist das komplett egal. Die deutschen sind genau so gut. Das ist jetzt einfach nur die Neugier eines smart-Fans mit offensichtlich zu viel Freizeit. ;)

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Du wirst sehen dass der 22kW Lader Gold wert ist wenn man wirklich mal außer Haus laden muss. 1.) Damit sind auch längere Touren mit entsprechender Planung machbar und ein ganz anderes Reiseerlebnis. So lernt man Kleinstädte kennen, an denen man sonst auf der AB einfach vorbei fährt. Ist hin und wieder ein schönes Ausbrechen vom Alltag. Mit 4,6 kW kann man sowas vergessen. 2.) Weiß nicht ob manche Supermärkte bei euch kostenloses Laden anbieten. Ist immer mal ganz nett nach einer halben Stunde Einkauf den Akku gut gefüllt zu bekommen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!