22 kW D01-Lader läd nicht mehr 1-Phasig

  • Hallo Zusammen, fahre meinen ED3 jetzt seit Januar 2014 und habe in der Zeit 79.000 km gefahren. Seit kurzem kann ich nicht mehr 1 Phasig laden, 3 Phasig mit 11 kW geht.

    Beim Anschluss des Ladeziegels oder einem 1-Phasigen Typ-2 Kabels, arbeitet die Elektronik zwischen Ladebeginn und Ladeabbruch ( ein ständiges hin und her) bis der FI fliegt. 3-Phasig läuft alles normal.

    Kann mir eventuell jemand sagen wenn man den 22 kW D02-Lader selber einbauen möchte, mit welchen Kosten ich für den Lader, rechnen muss.

    Gruß Tom

    Kewet el-Jet von April 2000 bis Januar 2014, 92.000 km

    Nissan Leaf von April 2013 bis Mai 2017, 98.000 km

    Smart ED von Januar 2014 bis Heute

    Smart EQ von Oktober 2018 bis Heute

    Hyundai Kona von April 2019 bis November 2019, 8.000 km

    Hyundai Kona von Februar 2020 bis Heute

  • Sind ja Kondensatoren, welche da im Lader kaputt gehen. (Mehr dazu hier) Die sind spezifisch zu den Phasen und ich würde mal vermuten, dass bei Dir L1 kaputt ist. 1-Phasiges Laden ist immer via L1. Komisch ist, dass der Lader eigentlich dann umschalten müsste, aber das kann auch falsch sein. Aber ich glaub ich hallte schonmal einen Leser mit Deinem Fehlerbild. Aber schon eine kleine weile her.


    Ich hatte die D02-Lader für 3.500 € verkauft. Habe aber keine mehr. Die Frage nach den Kosten dürfte nun also noch schwerer werden, denn man muss erstmal überhaupt einen finden. :(

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Danke für deine Antwort,

    in England hab ich einen für 7000 Pfund inkl. Zoll gefunden, aber das übersteigt den Wiederverkaufswert meines ED3. Obwohl der Wagen sonst noch absolut super ist ;(immer noch 130km gefahrene Reichweite im Sommer bei sparsamer Fahrweise. Als er Neu war habe ich 160 km an einem Stück geschafft). Nur jetzt traue ich mich das nicht mehr, wenn der Lader seinen Geist aufgibt und ich den Akku leer hab, geht mir dann ja der Akku kaputt.

    Kann man auch eine 3,6 kW Lösung einbauen, sowas wie einen Zivan NG3 Lader.

    Gruß aus Dortmund

    Kewet el-Jet von April 2000 bis Januar 2014, 92.000 km

    Nissan Leaf von April 2013 bis Mai 2017, 98.000 km

    Smart ED von Januar 2014 bis Heute

    Smart EQ von Oktober 2018 bis Heute

    Hyundai Kona von April 2019 bis November 2019, 8.000 km

    Hyundai Kona von Februar 2020 bis Heute

    Edited once, last by Tom Rux ().

  • Nur jetzt traue ich mich das nicht mehr, wenn der Lader seinen Geist aufgibt und ich den Akku leer hab, geht mir dann ja der Akku kaputt.

    Klemm die 12 V Batterie an ein Erhaltungsladegerät. Dann passiert nichts.


    Gibts denn noch keine Betriebe die sich darauf spezialisiert haben einzelne Bauteile zu tauschen?

    Doch, das endet im Falle dieses 22 kW-Laders aber in heftigem Pfusch. Weswegen ich davon abrate.


    Kann man auch eine 3,6 kW Lösung einbauen, sowas wie einen Zivan NG3 Lader.

    Ich hätte noch alles hier aus meinem smart, den wir auf 22 kW umgerüstet haben. Dose, Ladegerät, Halter, etc. Damit könntest Du auf 3,7 kW runter rüsten. Würde ich (netto) 2.500 € für alles verlangen. Hast aber dann halt nen guten Samstag Arbeit vor Dir. Wäre praktisch der gleiche Aufwand wie die Umrüstung auf 22 kW.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Ich hätte noch alles hier aus meinem smart, den wir auf 22 kW umgerüstet haben. Dose, Ladegerät, Halter, etc. Damit könntest Du auf 3,7 kW runter rüsten. Würde ich (netto) 2.500 € für alles verlangen. Hast aber dann halt nen guten Samstag Arbeit vor Dir. Wäre praktisch der gleiche Aufwand wie die Umrüstung auf 22 kW.

    Vielen Dank für das Angebot, bevor ich mich an diesen extremen Umbau mache, versuch ich doch erstmal auf 22 kW zu bleiben. Aber nochmal Danke.


    Gestern habe ich das 3-Phasige laden einmal geprüft und ich konnte den gleichen Ladestrom auf allen drei Phasen messen. Jetzt wundert es mich, dass er nicht 1-Phasig läd.

    ich habe verschiedene Ladekabel und Walboxen ausprobiert. Der Ladestart läuft immer 10 Sekunden und wird dann für eine Sekunde unterbrochen und fängt dann wieder neu an und bricht nach 10 Sekunden wieder ab, usw.........

    Bei 3-Phasigen Laden läuft alles normal.

    LG Tom

    Kewet el-Jet von April 2000 bis Januar 2014, 92.000 km

    Nissan Leaf von April 2013 bis Mai 2017, 98.000 km

    Smart ED von Januar 2014 bis Heute

    Smart EQ von Oktober 2018 bis Heute

    Hyundai Kona von April 2019 bis November 2019, 8.000 km

    Hyundai Kona von Februar 2020 bis Heute

  • Vielen Dank für das Angebot, bevor ich mich an diesen extremen Umbau mache, versuch ich doch erstmal auf 22 kW zu bleiben. Aber nochmal Danke.

    Das würde ich durchaus auch empfehlen. Der 22 kW Lader macht das Auto ja schon sehr flexibel, das muss man sich gut überlegen, ob man das aufgibt.


    Gestern habe ich das 3-Phasige laden einmal geprüft und ich konnte den gleichen Ladestrom auf allen drei Phasen messen. Jetzt wundert es mich, dass er nicht 1-Phasig läd.


    Hmm. Sehr komisch. :/ :(

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Könnte es vielleicht auch an deiner Ladeinfrastruktur liegen? Schon mal wo anders 1-Phasig probiert?

    Wie oben geschrieben, an verschiedenen Wallboxen und verschiedene Ladekabel! :(

    Meine erste Vermutung war ja, dass es am Ladekabel liegt, das wär nicht das erste mal gewesen. Aber als es mit einem anderem 1 Phasigen Ladekabel von meinem EQ4 auch nicht ging hab ich noch zu der Wallbox vom EQ4 gewechselt und da ging es auch nicht. Mein Smart EQ4 läd einwandfrei.

    Gruß aus Dortmund

    Kewet el-Jet von April 2000 bis Januar 2014, 92.000 km

    Nissan Leaf von April 2013 bis Mai 2017, 98.000 km

    Smart ED von Januar 2014 bis Heute

    Smart EQ von Oktober 2018 bis Heute

    Hyundai Kona von April 2019 bis November 2019, 8.000 km

    Hyundai Kona von Februar 2020 bis Heute

  • Ich frage mal hier anstatt einen neuen Thread aufzumachen ... bin gerade in der Aquisephase auf der Suche nach einem ED3 ... wie erkenne ich denn, ob der 22kW Lader eines angebotenen Fahrzeugs D01 oder D02 ist?
    Danke und Gruesse, Markus

  • Das Typenschild steht außen auf dem Gerät und kann man einsehen wenn man sich von hinten mit Blickrichtung oben unters Auto legt.

    First:

    Renault ZOE R135-50 Intense, Blueberry-Violett, CCS, Bose, Winterpaket, 9.3“ Multimediasystem, Einparken für Dummies

    Second:

    Smart 451 ED3 Cabrio. Mj 15, Energy Green/Weiß, 22 kW Lader, LED TFL, Rekupationspaddles, Dreispeichen Lenkrad, Sitzheizung, mein Akku (Schatz)

    Tankstelle:

    Juice Booster 2 Universal 1.8 - 22kW Ladeleistung

  • Hallo Zusammen,

    konnte jetzt noch 2 Monate 3Phasig laden, nun hat es sich augeladet :(

    Habe eine Mail an Brusa geschickt, ob ich von denen einen 22 kW-Bordlader kaufen kann.

    Die haben mir geschrieben, das sie alle Patente zum Smart an Mercedes abgetreten und sich verpflichtet haben, keine Beratung oder Reparatur zu übernehmen.

    Wie komme ich an einen 22 kW-Lader, ich möchte meinen Smart ED nicht aufgeben.

    Kewet el-Jet von April 2000 bis Januar 2014, 92.000 km

    Nissan Leaf von April 2013 bis Mai 2017, 98.000 km

    Smart ED von Januar 2014 bis Heute

    Smart EQ von Oktober 2018 bis Heute

    Hyundai Kona von April 2019 bis November 2019, 8.000 km

    Hyundai Kona von Februar 2020 bis Heute

  • Habe eine Mail an Brusa geschickt, ob ich von denen einen 22 kW-Bordlader kaufen kann.

    Kann man nicht, weil er 1. von Brusa nicht direkt an smart-Kunden vertrieben werden darf und er 2.) von smart ne eigene Firmware bekommt.


    Wie komme ich an einen 22 kW-Lader, ich möchte meinen Smart ED nicht aufgeben.

    Die car2go aus Madrid haben keine mehr.. aber ich mach mal nen Anruf wo anders.. Wo kommst Du denn her?


    Edit: Nein, aktuell gibt's leider keinen. :(

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Die car2go aus Madrid haben keine mehr.. aber ich mach mal nen Anruf wo anders.. Wo kommst Du denn her?


    Edit: Nein, aktuell gibt's leider keinen. :(

    Erst mal Danke für die Anfrage an car2go!


    Heist das, dass der NLG664 von Brusa gar nicht kompatibel ist?


    Brusa hat mir eine Adresse in der Schweiz gegeben, an die ich mich wenden könnte. (kruspa.ch)

    Dann kann ich die Adresse auch abhaken:-(


    Liebe Grüße

    Thomas Rux

    aus Dortmund

    Kewet el-Jet von April 2000 bis Januar 2014, 92.000 km

    Nissan Leaf von April 2013 bis Mai 2017, 98.000 km

    Smart ED von Januar 2014 bis Heute

    Smart EQ von Oktober 2018 bis Heute

    Hyundai Kona von April 2019 bis November 2019, 8.000 km

    Hyundai Kona von Februar 2020 bis Heute

    Edited once, last by Tom Rux ().

  • Heist das, dass der NLG664 von Brusa gar nicht kompatibel ist?

    Maximal wenn man wen hat, der die Software anpasst. Das kann vielleicht ein guter Freund aus Kroatien. Aber wird dann natürlich aufwändiger.

    Wer oder was ist denn kruspa.ch?

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Sorry, hab ein n vergessen. kruspan.ch

    Kruspan Engineering kann bei Brusa Ladegeräte beziehen.

    Kewet el-Jet von April 2000 bis Januar 2014, 92.000 km

    Nissan Leaf von April 2013 bis Mai 2017, 98.000 km

    Smart ED von Januar 2014 bis Heute

    Smart EQ von Oktober 2018 bis Heute

    Hyundai Kona von April 2019 bis November 2019, 8.000 km

    Hyundai Kona von Februar 2020 bis Heute

  • Ja gut, aber das kann der Mercedes-Händler auch. Das ist nicht das Thema. Kostet halt ne Stange Geld, aber über den bekommst Du Problemlos nen neuen 22 kW Lader.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • So, meine Entscheidung ist gefallen. Der Wagen ist für mich ein Wirtschaftlicher Totalschaden. Nur gerne würde ich jetzt die Batterie als Hausspeicher mit meiner PV-Anlage betreiben, gibt es da eine Möglichkeit das zu realisieren?

    Kewet el-Jet von April 2000 bis Januar 2014, 92.000 km

    Nissan Leaf von April 2013 bis Mai 2017, 98.000 km

    Smart ED von Januar 2014 bis Heute

    Smart EQ von Oktober 2018 bis Heute

    Hyundai Kona von April 2019 bis November 2019, 8.000 km

    Hyundai Kona von Februar 2020 bis Heute

  • Verkauf den Wagen am Stück und mach Dir aus dem Geld einen Hausspeicher. Das ist wirtschaftlicher und resultiert in einem deutlich bessere Preis/Leistungsverhältnis.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!