Alternativen zum #1?

  • Grundsätzlich schon interessant der MG4 aber innen ist er halt extrem Basic und MG kann keine Software. Ist halt wirklich so ein Dacia oder höchstens Renault der Elektro Ära. Was ja legitim ist. Wer okay damit ist, manuell die Batterieheizung vor jeder Ladestelle einzuschalten und alles über Android Auto/Carplay macht, der kann damit bestimmt glücklich werden.

  • Grundsätzlich schon interessant der MG4 aber innen ist er halt extrem Basic und MG kann keine Software. Ist halt wirklich so ein Dacia oder höchstens Renault der Elektro Ära. Was ja legitim ist. Wer okay damit ist, manuell die Batterieheizung vor jeder Ladestelle einzuschalten und alles über Android Auto/Carplay macht, der kann damit bestimmt glücklich werden.

    Da muss ich schmunzeln ;)

    • auf Renault Niveau
    • kann keine Software
    • innen basic
    • "nur" AA/carplay


    ...ist damit doch ein 1:1 Nachfolger unserer aktuellen Smarts ;)

  • Ich schiele auf den neuen Mini der hoffentlich bald offiziell vorgestellt wird. Die bisher geleakten Infos klingen gut: 3,66m, 40 u. 50 kWh Akkus, 135 u. 165 kW, 1,5t.


    Auch der Peugeot 208e spielt in ähnlicher Liga.

  • Ich schiele auf den neuen Mini der hoffentlich bald offiziell vorgestellt wird.

    Gibt es schon Aussagen, ob FWD oder RWD?
    War beim bisherigen Cooper SE für mich der größte Kritikpunkt, auch im Vergleich zum sonst elektrisch "baugleichen" I3.

  • Mini mit dem Akku wäre cool. Fuhr letztens den aktuellen eMini und war ehrlich gesagt aber enttäuscht wie eng es da im Innenraum ist. Glaubt man von Außen so garnicht, wenn man ihn anguckt und den smart kennt. Irgendwie wirkte das alles sehr gestaucht.


    Wiederum den Peugeot e208 hatten wir mal ein Wochenende lang ausprobiert, der hatte mir persönlich richtig gut gefallen. Ist ein tolles Auto.


    Der Peugeot e208

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • ... enttäuscht wie eng es da im Innenraum ist...


    Wiederum den Peugeot e208 ... hatte mir persönlich richtig gut gefallen. Ist ein tolles Auto.

    Schon mal in einem Taycan gesessen? Wollte ich nicht geschenkt haben so ein Flaggschiff, da ist im Smart 2x so viel Platz. Diese Karren werden immer fetter und es passt nichts mehr rein. Da fahren die größten SUV mit Dachbox und Radträger in Urlaub :thumbdown:


    Ich konfiguriere gerade 208 u. Corsa hin und her. Die Unterschiede sind wohl rein optisch, mal schauen.

  • Schon mal in einem Taycan gesessen?

    Hatte ich mal ein Wochenende lang, ja.


    Als Zweitwagen für die Langstrecke fände ich ihn cool. Aber als Alltagsauto wäre mir der auch deutlich zu groß und zu viel Auto.


    Diese Karren werden immer fetter und es passt nichts mehr rein.

    Das ist halt was immer mehr Sicherheitsfeatures mit sich bringen. Siehst ja selbst am smart fortwo über die Generationen. :(


    Ich konfiguriere gerade 208 u. Corsa hin und her. Die Unterschiede sind wohl rein optisch, mal schauen.

    So ist auch mein Verständnis, ja. Und dann gefällt mit der Peugeot deutlich besser.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!