Meine ddt4all erfahrung (eine art Anleitung)

  • Hallo zusammen,

    Ich versuche hier mal meine bisherigen Erfahrungen mit ddt4all zu teilen. Mein weg unterscheidet sich hauptsächlich in der Verwendung der Android app anstatt der python Variante. Zuerst hatte ich es mit der Python Variante unter Manjaro Linux versucht, aber ich fand es einfach unpraktisch mit meinem Laptop im Auto und habe ich danach für die Smartphone-Version entschieden.


    Also fängt meine Geschichte mit dem Download des Android Ports von ddt4all an (runterscrollen für aktuellste Version). Da der Download der apk Datei nicht über den Google Play Store erfolgt, muss man die Installation aus fremden Quellen zulassen.


    Als nächstes muss man der App, wie bei der Python Version auch, die Steuergeräte beibringen. Dies geschieht mit einer Datei namens "ecu.zip". Diese Datei ist das eigentliche Herzstück und beinhaltet die Informationen darüber, wie mit welchem Steuergerät kommuniziert werden kann. Diese muss man sich leider von dubiosen Seiten runterladen und ich werde auch keinen Link zu einer Datei teilen, da es sich dabei um einen sehr dunkelgrau Bereich handelt ;) . Aber bei der Android version kann diese ecu.zip in einem beliebigen Ordner auf dem Handy abgelegt werden und wird automatisch erkannt.


    Nun Starten wir zum ersten mal die App (pic1). Unter dem Schriftzug "ECU-TWEAKER" befindet sich das Log. Darunter verschiedene Einstellungen. Die Lupe lässt einen ein "Projekt" (Fahrzeug) wählen. Es gibt den Smart (zumindest bei mir) nicht, aber Online konnte Meinungen finden den Twingo 3 zu wählen. Ich empfehle allerdings dort "All" zu wählen, um sich keine Optionen unnötig zu verstecken (pic2).

    Neben der Lupe kann man die Verbindungsart durch wählen indem man darauf klickt (Bluetooth, USB, WLan). Einige schwören aus Sicherheitsgründen (wegen evtl. Übertragungsfehler) auf eine USB Verbindung, aber Bluetooth ist wohl die angenehmste. Ich hatte bisher nie Probleme mit Bluetooth. Ich gehe aber immer auf nummer sicher und lese nach einer änderung aber die Daten nochmal aus um zu sehen ob die richtigen Werte gesetzt sind. Das macht allein schon wegen menschlichen Fehlern Sinn ;).

    Bei "select Device" wählt man seinen Dongle aus und falls erfolgreich Verbunden, wird ein grünes Icon daneben angezeigt.

    Der Smart schaltet die Steuergeräte und den OBD Port anscheinend auch im ausgeschalteten Zustand (Zündung aus) an, aber richtigerweise (vor allem da man nicht weiß wann ein Steuergerät "schlafen" geht) Zündung anschalten.


    Wenn man so weit ist, hat man eigentlich schon alles geschafft, was nötig ist. In der oberen Hälfte sind die Kategorien, in die die Steuergeräte einsortiert sind (pic1). Wenn bei Project "All" gewählt ist, sieht man alle Kategorien. Auch welche mit Steuergeräten die der Smart nicht hat. Mit einem Klick auf eine Kategorie ändert sich, die unter anzeige auf die vorhanden Steuergeräte der Kategorie (vorhanden im bezug auf die "ecu.zip"). Dort wählt man jetzt das Steuergerät aus welches im Smart verbaut ist und bearbeitet/angezeigt werden soll. In dem sehr warscheinlichen Fall das man nicht weiß welches Steuergerät das richtige ist, kann man unten auch auf "Auto Identify" klicken. Die Frage die dort aufploppt einfach mit "CAN" bestätigen (pic3). Das dauert dann kurz und es wird das richtige (falls verfügbar) angezeigt (pic4).

    Nicht wundern, je nach Steuergerät öffnen sich weiter Fenster (pic5, pic6 & pic7).


    Das war es eigentlich schon ^^. Damit kann man sich nun austoben an den Steuergeräten. (Bitte aufpassen man kann dort auch viel kaputt machen!)


    Zum schluss noch ein Beispiel (aus aktuellen anlass) wie ich bei mir den Schaltbaren Knopf für den Soundgenerator aktiv geschalten habe (frage zu schalterpanel vorne links:(

    Man wählt zuerst die Kategorie "Vehicle Sound for Pedestrian" aus (pic1) und dort dann das Steuergerät "VSP_v1a3" (pic4). Darauf öffnet sich ein popup in dem man "Configuration" wählt (pic5). Im nächsten popup hat man keine andere wahl als "VSP Configuration Parameters" (pic6). Als letztes landet man bei den Einstellungen (pic7). Man sieht in den grünen (rechten feldern) die Werte die aus dem Steuergerät gelesen wurden (aktuell Eingestellt). Dort habe ich "Activation by Switch" und "Switch DTC Enable" auf Present gesetzt und mit dem "Write" button daneben ans Steuergerät gesendet. Danach mit dem "Neu laden" knopf nochmal die Werte auslesen um zu sehen ob die richtigen Werte gesetzt sind und fertig. Falls der Schaltbare Knopf verbaut wurde, sollte er jetzt funktionieren :).


    PS Noch ein paar Anmerkungen:

    -Die Sprache der einzelnen Steuergeräte wird von der ecu.zip vorgegeben

    -Das Layout kann stark variieren je nach Steuergerät und ecu.zip version

    -Ich empfehle immer das prüfen der geschriebenen Werte (Ich habe aktuell den Fall das ich nicht den Radumfang an der Hinterachse anpassen/schreiben kann. Der Wert wird einfach nicht übernommen)

    -Man kann versuchen Steuergeräte zu benutzen die von der Automatik nicht erkannt werden. Sollten keine Werte angezeigt werden, weiß man das es nicht unterstützt wird. Falls teilweise oder Vollständig (plausible) Werte angezeigt bekommt, kann man diese in der Regel auch editieren ;) (ausnahmen bestätigen die Regel)


    Vieleicht schreibe ich hier noch die anderen änderungen die ich durchgeführt habe (aber das meiste kann man googlen bzw. selbst probieren wenn man weiß was man will)

  • Danke für die Anleitung. Das mit dem Schalter für den Umfeldschutz finde ich hochinteressant, sodass ich das auch mal eventuell probieren möchte. Meine Frage: welcher Dongle sollte verwendet werden? Wo bekommt man ihn? Und wo ist der OBD-Port, oder wo auch immer er rein muss...?

    Liebe Grüße,

    Leon


    smart EQ ForTwo 2020 Schnelllader Vollausstattung in Carmine-Red

    Edited once, last by LeoJoa ().

  • Sorry, das war für mich wohl zu selbstverständlich ^^ .


    Also der Port ist (zumindest bei Linkslenkern) Links im Fussraum unter dem Lenkrad (siehe Bild im Anhang).

    Ich habe gute Erfahrung mit dem OBD Link MX, OBD Link MX+ und aktuell mit dem Klavkarr 210 gemacht. Ich hatte auch schon einen günstigen für 20€. Der wurde von mir aber an jemanden verschenkt, da er Verbindungsabbrüche hatte (sowohl bei der Torque App und Hybrid Monitor).

    Die Dongle habe ich jeweils beim Herrsteller erworben. Achtung der OBD Link kommt aus Amerika und kann Probleme am Zoll machen.


    Es gibt übrigens Neuigkeiten im Thema frage-zu-schalterpanel-vorne-links ;)

  • Also der Port ist (zumindest bei Linkslenkern) Links im Fussraum unter dem Lenkrad (siehe Bild im Anhang).

    Bei Rechtslenker ist er auch da links. :D

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Bei Rechtslenker ist er auch da links. :D

    ^^

    Am schlimmsten fand ich es bisher bei Opel. Dort es er bei manchen modellen unter einer abdeckung unter dem Handbremshebel. Ich selbst hatte noch kein Opel, aber ich lese gelegentlich für Freunde und Bekannte den Fehlerspeicher aus. Die meisten haben ihn zum glück in der nähe unterm lenkrad :thumbup:

  • Hier kommen jetzt meine anderen durchgeführten Modifikationen mit ddt4all:


    -Ich habe den Wert "Cxx_min_power_PWM_ratio_CF (%)" auf "3" gesetzt. Dieser war bei mir in der Kategorie "USM" und im Steuergerät "EMM2_T4_VS_DDT_SW4_V2.3" (andere Versionen gehen anscheinend auch und das Steuergerät wurde bei mir nicht automatisch erkannt). Dort wird dann "Cornering" und anschließend "Configuration" gewählt. Dieser Wert lässt die Nebelscheinwerfer "weicher" ausgehen in der Abiegelicht funktion. [Quelle: led nebelscheinwerfer abbiegelicht]

    -In der Kategorie "Body Control Module" habe ich im Steuergerät "T4_VS_BCM_BIS_DDT2000_SW15_0_SW15_2_SW15_3" unter "Fal MMI" "Fal MMI - Configuration" den Wert "ECOMODE_PREVIUS_RESTART_CF" auf True gesetzt. Damit merkt sich das Auto ob der Eco mode an oder aus ist und behählt den Modus bei. [Quelle: Beim Googlen hab ich die Anleitung gefunden immer im Eco Modus zu starten. Beim reinschauen habe ich dann aber die Funkton ganz unten gefunden, dass er sich den Wert merkt]


    Das war es eigentlich schon bisher. Es gibt noch andere Sachen die ich geändert habe, aber da ist teilweise Blödsinn dabei. Ich habe zum Beispiel im Steuergerät "T4_VS_BCM_BIS_DDT2000_SW15_0_SW15_2_SW15_3" auch die Funktion deaktiviert, dass der Heckscheibenwischer automatisch angeht im Rückwärtsgang, wenn der Scheibenwischer vorne läuft. Später hab ich dann gesehen das es die Option auch am Display beim Tacho gibt :S.

    Und an der Sache mit dem Reifenumfang bin ich noch dran. Bisher konnte ich nur den Umfang der vorderen Räder auf 1810mm ändern. Hinten sind noch immer 1840mm eingetragen. Dort hätte ich gerne 1833mm (Damit der Tacho etwas genauer wird). (Ich bin mir bewusst das Änderungen im ABS/ESP Steuergerät nicht unbedacht gemacht werden sollten. Darum will ich die Werte auch nur auf den theoretisch richtigen Wert ändern und nicht weiter runter bis der Tacho stimmt ;) )

  • Hallo zusammen,


    ich bin Chris und fahre einen Smart 451 MHD (BJ2012) sowie den EQ (BJ 2018). Hier und heute geht es freilich um einem EQ und zwar den von meinem Bruder.

    Vielleicht kann hier jemand mich Fachwissen weiterhelfen, da schon ein Termin zur Neuprogrammierung bei Smart gemacht wurde, der ggf. abgesagt werden könnte.


    Mein Bruder hat heut an seinem EQ im BCM einen Wert vom Bereich "flasher" von "four_flasher_outputs_cf" von "flase" auf "true" gestellt, nun blinkt der Wagen nicht vier fach sondern einfach komplett schnell (beim Tippblinker gezählt 6mal und das sehr schnell), als wäre eine Birne kaputt (auf beiden Seiten), wenn der Hebel durchgedrückt ist und der Warnblinker blinken permanent schnell. Den Wert auf "false" Setzen hilft nicht. Habt Ihr eine Idee? Testen wollte ich es bei meinem Smart nicht, die Werte sind aber im Vergleich nun wieder korrekt eingestellt, ohne das es wieder normal funktioniert.


    Das abschließen hat eine normale Frequenz.


    Danke!


    Chris

    -Smart EQ 08/2018 Prime 22kW Bordlader - 50.500KM

    -Smart 451 MHD 06/2012 - 80.000KM

    Edited once, last by Teslarossa ().

  • Mit fachwissen kann ich leider nicht dienen, aber ich freue mich falls ich trozdem helfen kann ;)


    Bei meinen EQ ist der wert "four_flasher_outputs_cf" standardmäßig auf true.

    Sicher das sonst keine anderen optionen geändert wurden?

    Soweit ich weiß gibt es eine option die man anpassen muss wenn man auf LED blinker wechselt, da könnte ich mir einen fehler vorstellen.

    Wurden LED blinker verbaut?

  • Entwarnung, war jetzt mal bei ihm und wir haben die Werte noch einmal Vergleichen können, alles wie es sein soll. Bin dann auf die super Idee gekommen, was vom MC Donalds zu holen und in der Zwischenzeit die 12V Batterie abzuklemmen und siehe da, 1200 Kalorien später funktioniert der Blinker wieder in normaler Frequenz. Also fastfood ist nicht immer so übel :)


    -gerne kann ich die Tage auch noch ein paar Beiträge bzgl. ddt4all beisteuern, da ich das ein oder andere bei mir eingestellt hatte.-

    -Smart EQ 08/2018 Prime 22kW Bordlader - 50.500KM

    -Smart 451 MHD 06/2012 - 80.000KM

  • Ist doch schön, wenn es sich dann auch so löst. :)


    -gerne kann ich die Tage auch noch ein paar Beiträge bzgl. ddt4all beisteuern, da ich das ein oder andere bei mir eingestellt hatte.-

    Würde mich auf jeden Fall freuen. Ich will mittelfristig sowieso mal das Thema dt4all in das Lexikon aufnehmen. Ist beim 453er ja durchaus ein großes Thema und wäre schade, wenn sich das Wissen über die kommenden Jahre dann wieder verliert. :)

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Was richtig genial wäre, wenn man den einstellwert der „Standheizung“ also die, die 15 Minuten geht auch ohne Anschluss an die Wallbox nutzen kann, denn die 5 Minuten mit der App, naja funktioniert ja bekanntlich nicht immer. Irgendwo muss das Auto sagen, hey die 15 Minuten über die App, bzw. besser am Auto am Abend eingestellt für den nächsten morgen, kannst du nur machen wenn du an der Wallbox hängst.

  • Sehe ich es richtig, dass dt4all nicht für macOS verfügbar ist? :rolleyes: Muss ich es mir also auf den dezidierten Xentry Diagnose-LapTop ziehen.


    Edit:

    Es ist ein Community-Projekt. Also sind wir mal äußerst dankbar dafür, dass sich überhaupt jemand die Mühe gemacht hat ein so tolles Tool zu erstellen und es auch noch allen öffentlich zugänglich zu machen. :)

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Da es in python geschrieben ist, geh ich schon davon aus das es auch auf macos läuft. Das einrichten (obd dongle treiber, pythom installation) wird allerdings schwerer als mit Windows.

    Bei mir lief es ohne probleme unter linux, aber auf dem android smartphone ist es am praktischsten ;)

  • die Steuergeräte beibringen [...] von dubiosen Seiten runterladen [...] einen sehr dunkelgrau Bereich handelt ;) .

    Warum ist das eigentlich ein dunkelgrauer Bereich?


    Der Smart schaltet die Steuergeräte und den OBD Port anscheinend auch im ausgeschalteten Zustand (Zündung aus) an, aber richtigerweise (vor allem da man nicht weiß wann ein Steuergerät "schlafen" geht) Zündung anschalten.

    Wenn man ihn aufschließt, weckt er alles für 60 sek oder so. Dann schlafen sie wieder ein.


    Hast Du zufällig eine Empfehlung für ein USB auf OBD-Kabel zu diesem Zweck? Bzw was muss sowas denn können, wenn ich online danach suche. Gibt ja unendlich viele Kabel, die auf der einen Seite USB haben und auf der anderen OBD.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Die Dateien die die Steuergeräte beschreiben beinhalten geistiges Eigentum. Soweit ich informiert bin, sind die daten auch aus der original Software entwendet (ddt2000). Das legale ddt4all wurde darauf ausgelegt mit diesen Daten um zu gehen. In dem repo liegen aber keine ECU daten, da die aus anderen quellen stammen.


    Ein USB auf OBD Kabel kenn ich leider nicht (läuft da dann alles über den treiber?).

    Bei obd dongle muss man beachten ob es ein richtiger chipsatz ist und welche Versionen unterstützt werden. Ausserdem muss man schauen wie man sich verbinden möchte (Usb, bluetooth oder wlan).

    Ich nutze aktuell den Klavkarr 210. Der kann bluetooth und usb, ist anscheinend ein original elm chip und recht aktuell.

    Ich hab aber bisher auch gute erfahrung mit dem obd link mx+ gemacht. Der ist älter und kann nur bluetooth.

    Mit einem billigen Dongle (china elm clon) hab auch schon schlechte erfahrung gemacht. Der war zu langsam für echtzeitdaten während der fahrt mit meinem damaligen Vollhybrid. Aber zum fehler löschen hat der auch gereicht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!