Meine ddt4all erfahrung (eine art Anleitung)

  • Ich geb schon mein bestes, aber komme auch an meine Limits. :S


    Aber das geht ja auch recht einfach: SchokoSmarti guck mal hier. :)

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Ich ergänze hier mal noch eine sache die für manche eventuell interessant ist:


    Unter "Body Control module" -> "T4 VS BCM BIS SW15" ->TPMS System -> TPMS System Configuration kann man Reifendruck sensoren anlernen (wenn man die id der sensoren kennt) und unter "Body Control module" -> "T4 VS BCM BIS SW15" ->TPMS Extra screen -> 4Wheels view kann man sich die werte ansehen (gibt es auch in anderen menüs, aber dort sieht man alle vier).


    Das anlernen ist von mir nicht getestet und bei der anzeige der werte gibt es unplausible werte (der druck stimmt bei mir, aber die temperatur nicht). Sollte ich es mal brauchen (und daran denken :P ) schreibe ich ob das anlernen klappt. Aber ich wüsste nichts was dagegen spricht.

  • Reifendruck kann man auch ganz einfach mit dem Bordcomputer anlernen. Und wenn man keinen Bordcomputer hat (Serienausstattung) geht es mittels Trick ebenfalls.


    Nach Reifenwechsel den Reifendruck ohne externe Geräte im smart anlernen

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Darum sag ich immer das ich schlecht im erklären bin :D .

    Ich meinte nicht den reifendruck anlernen sondern die rdks sensoren falls man sich neue kompletträder holt (als beispiel). ;)

    Das zweite ist dann eine übersicht in der man den aktuellen druck sehen kann, welchen die sensoren melden.

  • Ich meinte nicht den reifendruck anlernen sondern die rdks sensoren falls man sich neue kompletträder holt (als beispiel). ;)

    Auch dann reicht die oben genannte Funktion. Zumindest bei mir bisher immer. :/

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Vermutlich hast du recht. Ich habe gelesen das sich die original sensoren automatisch anlernen. Das kannte ich so bisher nicht. Ich dachte man muss aktive sensoren immer im steuergerät eintragen (oder welche kaufen bei denen man die id der vorhandenen "clonen" kann). Hab ich wieder was gelernt. ^^


    Aber ich hab dafür eventuell etwas gefunden was interessant sein könnte, aber ich aktuell nicht testen kann:

    Engine Control Module -> EMS (weiß leider nicht welches das richtige ist, einfach per identify checken) -> Vehicule -> FSL conf. Dort "requested speed for fsl function" auf gewünschten wert stellen (default =130).

    Ich denke das ist der VMax. Aber testen kann ich es aktuell leider nicht.

    (Bei mir hab ich den Wert, testweise, auf 125 reduziert. Aber so schnell war ich bisher noch nicht)

  • Ich dachte man muss aktive sensoren immer im steuergerät eintragen (oder welche kaufen bei denen man die id der vorhandenen "clonen" kann).

    Bei der Zoe ist das leider so. Und die kann auch immer nur einen Satz speichern. Du musst also bei jedem Sommer/Winter-Wechsel die Sensoren neu einlernen. Weswegen unsere Zoe nun zwei Paare Sensoren hat, welche die exakt gleichen IDs haben. Das sie zwar den Reifendruck korrekt kontrollieren kann, aber nicht zwischen Sommer und Winter unterscheiden muss.


    Wiederum der smart hat das zum Glück nicht. Nach dem Wechsel neue Drücke übernehmen und fertig. :)


    Aber ich hab dafür eventuell etwas gefunden was interessant sein könnte, aber ich aktuell nicht testen kann:

    Engine Control Module -> EMS (weiß leider nicht welches das richtige ist, einfach per identify checken) -> Vehicule -> FSL conf. Dort "requested speed for fsl function" auf gewünschten wert stellen (default =130).

    Ich denke das ist der VMax. Aber testen kann ich es aktuell leider nicht.

    (Bei mir hab ich den Wert, testweise, auf 125 reduziert. Aber so schnell war ich bisher noch nicht)

    Bin ich mal gespannt. Auch ob man es nur begrenzen kann oder auch hoch setzen. :love:

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!