• wie moritz feststellte lädt mein lader nur mit 11kw.

    er hat mir den auszug mal rübergemailt .

    und da steht unter ;

    status NLG6 charger - unit

    user selected : 16 A

    ja, moritz weis auch nicht wie das zustande gekommen ist .


    deshalb mal die frage in die runde ...

    hat das schon einmal jemand gehabt ?

    hat jemand eine idee ?

    oder das können das wieder zu ändern auf 22kw .


    11 sind natürlich auch nicht schlecht . aber wenn 22 vorhanden !

    würde ich die schon gerne haben ! ;)


    .

    Gruß aus Mühlacker


    Smarty 451 seit 05.22 auch mit umgrüsteten schnelllader ! Endlich !!!

    Edited once, last by apetreiber ().

  • Er hatte definitiv mit 22 kW geladen, als Du damit bei mir warst. Aber es ist alles so wirr, dass ich die 11 kW nach wie vor noch in Frage stelle.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • war heute mal laden . nach dem erneuern des lüfters .

    habe für 20% 20 min. gebraucht .

    die frage ist jetzt halt !!! wieviel kammen dort wirklich raus aus der ladestation .

    .

    Gruß aus Mühlacker


    Smarty 451 seit 05.22 auch mit umgrüsteten schnelllader ! Endlich !!!

  • war heute mal laden . nach dem erneuern des lüfters .

    habe für 20% 20 min. gebraucht .

    die frage ist jetzt halt !!! wieviel kamen dort wirklich raus aus der Ladestation .

    Das sind 11 kW

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Das Kabel hat wie man lesen kann nur 20A, das erkennt der Smart und dann gehen nur 11kW. Ein 22kW Kabel kann 32A.

    Steht in der Regel auch auf dem Stecker vom Kabel.

    First:

    Renault ZOE R135-50 Intense, Blueberry-Violett, CCS, Bose, Winterpaket, 9.3“ Multimediasystem, Einparken für Dummies

    Second:

    Smart 451 ED3 Cabrio. Mj 15, Energy Green/Weiß, 22 kW Lader, LED TFL, Rekupationspaddles, Dreispeichen Lenkrad, Sitzheizung, mein Akku (Schatz)

    Tankstelle:

    Juice Booster 2 Universal 1.8 - 22kW Ladeleistung

    Edited once, last by F2ED3Su ().

  • Das Foto im Starter-Post war da aber noch nicht, als ich darauf geantwortet hatte. ;)


    Ja stimmt, dann ist das ein 20 A Kabel und damit kann es gut sein, dass die Säule dann nur 16 A (also 11 kW) erlaubt. Wie gesagt, als Du bei mir warst hatte der smart ja mit 22 kW geladen. Aber da wurde auch Dein Kabel nicht verwendet.


    Im Beispiel ist die Ladestation sogar auf 8 A runter gegangen (5,5 kW). Das Kabel kann nur 20 A. Warum das Auto aber auf 16 A ist.. ich weis es nicht ..

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Der ED3 schaltet automatisch auf 16 von 32 runter wenn er anhand der Kabelkennung weniger als 32 erkennt. In den Ladeeinstellungen kannst du die 16 nicht einstellen aber Max.

    Max bedeutet hier das maximal zulässige des gesteckten Kabels.


    Der Gesamtwiderstand PP-PE wird genutzt um das Kabel zu erkennen und den Ladestrom zu steuern. Macht eigentlich jedes E-Auto das sich an die Norm hält.

    1500 Ohm ist 13A, 680 Ohm ist 20A, 220 Ohm ist 32A und 100 Ohm ist 63A.

    Das ganze ist definiert in Norm IEC 62196 Typ 2.

    First:

    Renault ZOE R135-50 Intense, Blueberry-Violett, CCS, Bose, Winterpaket, 9.3“ Multimediasystem, Einparken für Dummies

    Second:

    Smart 451 ED3 Cabrio. Mj 15, Energy Green/Weiß, 22 kW Lader, LED TFL, Rekupationspaddles, Dreispeichen Lenkrad, Sitzheizung, mein Akku (Schatz)

    Tankstelle:

    Juice Booster 2 Universal 1.8 - 22kW Ladeleistung

  • Der ED3 schaltet automatisch auf 16 von 32 runter wenn er anhand der Kabelkennung weniger als 32 erkennt.

    1-Phasig auf jeden Fall. Aber auch 3-Phasig?


    Muss ich mal ausprobieren. Mit dem ED4 hab ich ein 20 A Kabel und der macht auch 20 A dann. Aber der Lader hat ja keinerlei Verwandtschaft zum ED3.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Es ist eine Frage was hinter der Steckdose/Wallbox für eine Absicherung dran ist.

    Der ED4 ist halt ZOE Technik welche auch „krumme“ Ladeströme kann.

    Habe an der ZOE Ph2 auch schon mit 24kW AC geladen obwohl die es eigentlich nicht können soll. Das war eine. Lidl 43kW AC Station.

    Mit CanZE kann man den laufenden Ladevorgang live auslesen und sehen was wirklich verarbeitet wird. Wäre interessant mal zu checken ob die App auch den ED4 kann. R90/110 werden da auch unterstützt.

    First:

    Renault ZOE R135-50 Intense, Blueberry-Violett, CCS, Bose, Winterpaket, 9.3“ Multimediasystem, Einparken für Dummies

    Second:

    Smart 451 ED3 Cabrio. Mj 15, Energy Green/Weiß, 22 kW Lader, LED TFL, Rekupationspaddles, Dreispeichen Lenkrad, Sitzheizung, mein Akku (Schatz)

    Tankstelle:

    Juice Booster 2 Universal 1.8 - 22kW Ladeleistung

  • Der ED4 ist halt ZOE Technik welche auch „krumme“ Ladeströme kann.

    Der Brusa-Lader vom smart kann das auch und das deutlich flexibler als die Zoe. Der kann einzelne Phasen mit verschiedenen Strömen und sogar nur 2-Phasig laden. Was den Brusa-Lader im smart limitiert ist nicht der Lader selbst, sondern die Software von smart darauf.


    Habe an der ZOE Ph2 auch schon mit 24kW AC geladen obwohl die es eigentlich nicht können soll.

    Das habe ich beim ED3 auch schon gesehen. Sind dann halt weiterhin 32 A, aber die Netzspannung ist verhältnismäßig hoch, weil der Trafo nicht weit weg ist. Dann werden das auch mal 24 kW.


    Mit CanZE kann man den laufenden Ladevorgang live auslesen und sehen was wirklich verarbeitet wird. Wäre interessant mal zu checken ob die App auch den ED4 kann.

    Das Ladegerät müsste es können, den Rest nicht. Ist übrigens mit dem DIY Akku tool das gleiche auch andersrum. Damit siehst auch die R240 / R90.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Natürlich hat mir das keine Ruhe gelassen, daher mal mit meinem 451er an eine 22 kW Ladestation gefahren, wo man das Kabel mitbringen muss. Erstmal geprüft, dass mein smart auch gerade tatsächlich warm ist und die Station 22 kW liefert:


    Code
    Status NLG6 Charger-Unit: 
    User selected : 32 A
    Cable maximum : 32 A
    Chargingpoint : 32 A
    AC L1: 234.8 V, 31.8 A
    AC L2: 234.8 V, 32.0 A
    AC L3: 236.0 V, 31.9 A
    DC HV: 366.8 V, 58.3 A
    DC LV: 14.3 V



    Daraufhin das 20 A Kabel von meinem anderen smart verwendet:

    Code
    Status NLG6 Charger-Unit: 
    User selected : 32 A
    Cable maximum : 20 A
    Chargingpoint : 32 A
    AC L1: 234.5 V, 19.1 A
    AC L2: 234.3 V, 19.2 A
    AC L3: 236.0 V, 19.1 A
    DC HV: 364.4 V, 35.3 A
    DC LV: 14.3 V


    Damit ist bestätigt, dass auch der 451er 20 A macht, wenn er an einem 20 A Kabel hängt. Was nun der apetreiber für ein Problem hat, ist damit nach wir vor unklar. :(

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Das wäre die logische Erklärung, aber: Das kann man im Bordcomputer nicht einstellen, wenn man einen 22 kW Lader hat. Und wenn das Auto glauben würde es hätte nur einen 3,7 kW Lader, dann würde es maximal 3,7 kW laden, nicht 11 kW. Auch 3-Phasig macht es dann maximal 3,7 kW, weil es dann die Phasen auf ca. 5 A runter drosselt.


    Letzteres hatte ich auch in meinem smart, bevor der 22 kW Lader dann auch in Software freigeschaltet war.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • habe jetzt mal geschaut .

    auf dem stecker steht 32 a !!!

    das aber ist nicht unbedingt richtig .

    auf dem kabel habe ich gelesen 19/20a !!!

    werde mir jetzt mal ein neues zulegen . das mit sicherheit

    für 22kw ist !!! aber zuerst mal an eine ladesäule fahren

    das mit kabel ausgerüstet ist . da sollte es auf jedenfall ja gehen .

    dann mal schauen .

    MORITZ ; die auslese von dir haben wir in italien gemacht .

    wo ich die tage nur an der haushaltssteckdose mit dem ziegel geladen habe !!!

    vlt. sind das nur die aktuellen ladedaten !!!

    würde zumindestens diese daten erklären .

    ich werde auf jedenfall berichten .

    .

    Gruß aus Mühlacker


    Smarty 451 seit 05.22 auch mit umgrüsteten schnelllader ! Endlich !!!

  • Wäre es möglich das das Kombiinstrument noch auf 3,3kw ist und somit Max=16A und nicht 32A sind.

    Nein. Die Einstellung im Kombiinstrument ist bei 3,7 kW und 22 kW Ladegeräten gleich. Mit dem Unterschied, dass "max" bei den 3,7 kW die 1-Phasig 16 A sind und bei den 22 kW die 3-Phasig 32 A.


    Zum Schluss ist es in irgendeiner Form ein Bedienungsfehler vom Apetreiber. Aber ich komme noch nicht dahinter was er falsch macht. Dazu ist das alles zu wirr und ich hatte zB schon unterstellt, dass er auch ein 22 kW Kabel kauft, wenn er einen 22 kW Lader nachrüstet. ...

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart


  • so sieht das aus ! sollte also schon richtig eingestellt sein .


    aber vielen dank mal für eure mühe mir hier zu helfen .


    wie gesagt ... wird mein nächster schritt ein wirkliches 22kw ladekabel sein !

    kann es wirklich soooo einfach sein ! ??? X/


    .

    Gruß aus Mühlacker


    Smarty 451 seit 05.22 auch mit umgrüsteten schnelllader ! Endlich !!!

  • Das es nicht am auto liegt, ist eigentlich klar. ;)


    Er hatte definitiv mit 22 kW geladen, als Du damit bei mir warst.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!