Lädt nicht - Akku angeblich voll

  • Hey, ich wollte heute an einer Städtischen Ladesäule meine Smart 42 BJ21 laden. Nach zig Versuchen und einem Telefonat mit dem Ladesäulenbetreiber stellte sich heraus, dass die Säule nicht anfängt zu laden da mein Smart angeblich schon voll sei. Einen Fehler durch den Betreiber konnte er somit ausschließen.


    Mein Akkustand beträgt aktuell 60%. Jetzt ist meine Frage, liegt es an deren Ladesäule oder an meinem Smart? Komischerweise kann ich sonst ohne Probleme laden. :/

  • Nach zig Versuchen und einem Telefonat mit dem Ladesäulenbetreiber stellte sich heraus, dass die Säule nicht anfängt zu laden da mein Smart angeblich schon voll sei.

    Das kann nicht sein. Typ 2 überträgt keinen Füllstand an die Ladesäule. Die Säule weis nicht ob der smart voll ist oder wie leer er ist.


    Es liegt an der Säule.


    Meine Theorie:

    Es ist mal wieder die Thematik, dass der smart nicht lädt, wenn er 3-Phasig 6 A laden soll. Die Säule beginnt den Ladevorgang mit 6 A, wie es zB die von Aldi auch machen. Würde das Fahrzeug dann beginnen zu laden, würde die Säule langsam mehr und mehr Strom erlauben, bis sie dann das Maximum der Säule erreicht.

    Die Auskunft am Telefon, die Säule würde nicht laden, weil Auto voll ist, ist entweder aus Unwissenheit oder ein falscher Rückschluss. Falsch Rückschluss könnte sein, weil die Säule den Ladevorgang beginnt, der smart aber nichts macht. Daraus folgert der Betreiber, dass der smart voll sein muss.


    Long story short:

    Wenn meine Theorie stimmt, dann ist da nichts zu machen. Der Betreiber müsste die die Software der Säule anpassen. Was für ein Säulen-Hersteller ist es denn?

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Hat eigentlich schonmal jemand getestet ob es mit einem jucebooster, oder ähnlichen, dazwischen geht?


    Ich hab deswegen schon mal geschaut ob ich was im ddt4all finde, aber da war nichts ersichtlich für mich.


    Ist für mich kein dringendes thema, da es bei mir bisher überall funktioniert ausser bei einem ALDI.

  • Hat eigentlich schonmal jemand getestet ob es mit einem jucebooster, oder ähnlichen, dazwischen geht?

    Wie meinst Du?

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Für den juice booster gibt es, soweit ich weiß, die möglichkeit einen typ2 adapter zu nutzen (so das man ihn auch an ladesäulen nutzen kann). Wenn er dazwischen ist hätte ich die Hoffnung das der smart garnicht mitbekommt das die säule erst mit 6A startet und dann hochgeht und dann auch an solchen säulen lädt.

  • Ahh, so meinst Du das. Ja das gibt's. Wenn das aber vernünftig gemacht ist, dann erlaubt der JB auch nur so viel, wie die Ladesäule erlaubt. Das kann der sicherlich dynamisch anpassen. Aber er sollte nicht dem Auto mehr erlauben als die Säule erlaubt.

    Auch wenn das in diesem Fall natürlich cool wäre, wäre es in 90 % der Fällen verheerend. :(


    Aber durchaus gute Idee.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Ich hab zwar keinen juice booster, aber die vorteile wären wohl das man nur ein kabel (plus adapter) braucht egal wo man lädt (falls verschiedene dosen zum nutzungsprofil gehören) und das man eventuell andere funktionen des juice boosters nutzen kann (ladeleistung limitieren).

    Eventuell umgeht er auch das problem mit den säulen die mit 6A starten.


    Moritz L.:

    Ich würd nicht erwarten das der JB mehr erlaubt als die Säule gibt. So weit ich es verstanden habe bieten die Säulen beim aushandeln erst 6A an und steigern dann zu dem max was auto und säule können. Ich würde hoffen das dieses aushandeln dann bereits mit dem JB geschieht und der das "ausgehandelte" dann einfach an den smart weitergibt (der dann nix von den 6A mehr mitbekommt).


    Also wenn das mal jemand testet wäre super ;)

    (Ich könnte mir aber auch vorstellen das der JB wegen den 6A zu beginn sich auch auf diesen wert fix einstellt und auch der das problem hat) :/

  • Ich würd nicht erwarten das der JB mehr erlaubt als die Säule gibt. So weit ich es verstanden habe bieten die Säulen beim aushandeln erst 6A an und steigern dann zu dem max was auto und säule können. Ich würde hoffen das dieses aushandeln dann bereits mit dem JB geschieht und der das "ausgehandelte" dann einfach an den smart weitergibt (der dann nix von den 6A mehr mitbekommt).

    Da hast Du leider noch einen Denkfehler drin:

    Die Säule handelt nichts aus. Sie erlaubt dem Auto 6 A und erst wenn dieses mit 6 A zu laden begonnen hat, fängt sie an langsam mehr und mehr zu erlauben.


    Ich hab zwar keinen juice booster

    Ich habe einen NRGkick :saint: und würde den jedem wärmstens empfehlen :thumbup: , der über einen JuiceBooster nachdenkt. Aber ich geht hier ins offtopic...


    Ich könnte mir aber auch vorstellen das der JB wegen den 6A zu beginn sich auch auf diesen wert fix einstellt und auch der das problem hat

    So wird es sein, ja. Der hat da praktisch keine andere Wahl.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!