Smart EQ an Open WB

  • Mein EQ forfour ist nächste Woche im Anflug und ich will ihn neben meinem Mini SE in die Open WB einpflegen. Login für die (schreckliche) smart EQ App hab ich schon.


    In der Garage hängt an einer Seite die Open WB und auf der anderen Seite ein Go eCharger. Derzeit sind beide auf meinen Mini eingestellt. Nun will ich den Go e Charger über die Open WB als zweiten Lade Punkt definierten und mit dem smart EQ verknüpfen, so dass ich den SoC mit der Open WB auslesen kann um Zielladung auf z B 80% zu ermöglichen.


    Leider scheint das nicht so einfach zu sein, wie beim Mini indem man die Login Daten der App eingibt.


    Im Open WB Forum Sa Es so aus als ob das nur mit Mercedes EQ geht.


    Hat jenand den smart EQ schon mal mit der Open WB verbunden um den SoC zu übermitteln?

  • Spannendes Thema. Lese ich mal mit, auch wenn ich es grundsätzlich für nicht nötig halte, so etwas einzurichten, ist es natürlich dennoch cool, wenn man die Info irgendwie zu seiner openWB und zB der PV-Steuerung bekommt. :)

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 280.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Nötig ist alles relativ 🙂

    Das ist alles Nerd Stuff, aber ich denke das hier 90% Nerds (wie ich sind) 😂



    Wenn man nur bis 80% laden will um den Akku zu schonen, dann ist das sinnvoll.


    Oder wenn Du bei der Arbeit kostenlos laden darfst und noch 10% benötigst um zur Arbeit zu kommen, dann ist das auch sinvoll


    Oder wenn Du um 7 Uhr morgen los fahren willst und so laden willst, dass er um Punkt 7 die 100% erreicht, so dass die Batterie schon warm ist.


    In all diesen Fällen muss die Wallbox wissen wie viel % im Akku sind.

  • Spitze :love: Magst Du hier mal schreiben, wie das geht? Ich werde aus dem openWB Forum nicht ganz schlau.

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 280.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Ob es sinnvoll ist den Smart Akku auf nur 80% zu laden? Im Augenblick (Dez.2022) schafft das Fz. 100Km mit einem 100% gefüllten Akku.

    Sitzheizung und warme Luft im Auto sind mir da lieber als ein schonender Akkubetrieb.


    Gruß Föhn

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 11/2022

  • Vv

    Ob es sinnvoll ist den Smart Akku auf nur 80% zu laden? Im Augenblick (Dez.2022) schafft das Fz. 100Km mit einem 100% gefüllten Akku.

    Sitzheizung und warme Luft im Auto sind mir da lieber als ein schonender Akkubetrieb.


    Gruß Föhn

    Als Föhn braucht man auch ne Heizung 😉

    1) fährt meine Frau den smart, die muss frieren 😜(ich den E Mini)

    2) Sie fährt am Tag ca 50-60km. Nachladen muss sie sowieo, warum dann nicht bis 80%

    3) ich freu mich wenn, etwas technisch möglich ist.

  • Spitze :love: Magst Du hier mal schreiben, wie das geht? Ich werde aus dem openWB Forum nicht ganz schlau.

    Klaro. Ich verstehe im OpenWB auch nix. Ich dachte ich bin ein Nerd, aber da ist noch Luft nach oben. Letztlich haben die den smart EQ dort einfach eingepflegt.

    Also dann mal los:


    1) Update der OpenWB starten. Ich habe jetzt die Software Version Nightly 1.9.289 drauf. Die benötigt Ihr mindestens!


    2) Jetzt unter Einstellungen/Modulkonfiguration/Ladepunkte



    Jetzt kann man die Ladepunkte konfigurieren. An der OpenWB selbst hab ich schon den Mini eingerichtet. Mein zweiter Ladepunkt ist der Go e-Charger.


    Hier wählt Ihr unter SoC Modul den smart EQ (in den älteren Software Versionen gab es den noch nicht)

    Zugangs Daten der (katastrophalen) Smart Controller App eingeben und Fahrgestell Nr.





    Dann speichern und fertig ist die Sauce.


    Und so sieht es dann aus:





    Der Mini ist jetzt über 80% weil ich ihn vorher woanders geladen hatte.


    Mit Zielladung kann ich nun morgens eine Abfahrzeit festlegen. Durch Kenntnis der Akku Größe beginnt die Ladung dann z B genau so dass ich morgens um 7 Uhr den Akku genau auf 80% hab und in einer Zeit lade die mir das Stromnetz danke ;) Die Batterie ist dann "warm".

    Das Zielladen Funktion aus der Smart App ergab bei mir nur Murks und immer 100% und nur mit Vorklimatisierung.

  • Ahh, cool. Okay. Das heißt das funktioniert über die API der EQ app und daher weis dann die Box wie voll er ist. Und dann musst eben den smart immer an seine Box hängen?

    smart BRABUS #1 in gelb, 04/2023; > 20.000 km

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7 kW-Lader, 05/2013; > 280.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22 kW-Lader, 04/2021 - 08/2023; 42.000 km

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22 kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Ne, der zieht sich den Ladestand übers Internet mit den login Daten der App.

    Die OpenWB Box ruft dann entsprechend der eingestellten Intervalle regelmäßig den Akku Stand ab. Bin mal gespannt ob sie das auch tut wenn die smart control App wieder hängt...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Do you have questions about smart and e-mobility or do you want to discuss the content of this page?


Then register today here in the smart EMOTION forum. The constantly growing community is happy to engage in expert discussions and share their experiences with you. I also participate and support you with my network and expertise.