Erfahrungs-Thread - Wie waren Eure Probefahrten?

  • Nachdem die ersten Händler ja nun Probefahrten erlauben, möchte ich mal bisschen Eure Erfahrungen sammeln. Mich würde interessieren, was Euch gefallen hatte und was nicht. Und natürlich auch, wie die Probefahrt Euren Entschluss zu kaufen oder eben auch nicht zu kaufen, beeinflusst hat.


    Ich fang mal an, durfte ja bereits im Dezember zu smart und ihn mal fahren:


    Der smart #1 ist bereits knapp 3 Monate vor der Auslieferung der ersten Fahrzeuge sehr ausgereift und fährt sich schön. Das Mediasystem ist richtig flüssig und schön übersichtlich gestaltet. Mit einem 66 kWh Akku, CCS 150 kW und 22 kW über Typ 2 ist er außerdem äußerst Langstreckentauglich. Bei unserer Kombination aus über Land, Autobahn, ein bisschen auf dem Feldweg rumstehen um Fotos zu machen und jedem Kilometer ausreizen des Fahrspaßes hatten wir einen Verbrauch von 17,5 kWh auf 100 km. Was ihm realistische 370 km Reichweite gibt. Ladekurve konnten wir nicht testen, habe ich aber auch schon gesehen und ist schön stramm. Die 10 - 80 % macht er locker in unter 30 Minuten.


    Zusammen mit dem Basispreis von 41.490 € und einer durch die Bank weg super Ausstattung, ist der smart #1 auf einem sehr guten Weg ein Verkaufsschlager zu werden. Ich freue mich riesig darauf.

    Den ganzen Artikel gibt's hier


    zB. bei Smart-99 weis ich, dass er auch schon fahren durfte. :)

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Ich konnte einen gelben Premium für eine 3/4 Stunde fahren. Mich persönlich störte dass sich das weiße Armaturenbrett in der Windschutzscheibe oben spiegelt. Zu viele Einstellmöglichkeiten am "Computer". 6 oder 7 Möglichkeiten den Kofferraum zu öffnen braucht niemand. Hatte zur Fahrt Regen. Da wollte doch das Heck beim Beschleunigen in Kurven schon sehr nach außen. Die Größe vom Fahrzeug allgemein, da ich nichts anderes Fahre wie den 42. Kofferraum recht klein, aber wenn man nur den 42 fährt doch angemessen.

    Jetzt kommt es!

    Der Rest ist wirklich Klasse, so daß ich ihn bestellen werde!

  • Ich bin echt mal gespannt, wie der BRABUS mit seinem Allrad durch die Kurven zieht.

    Der hat keine Probleme damit. Interessanter finde ich eher das Verhalten bei Maximalbeschwindigkeit auf der Autobahn bei Unebenheiten und/oder kleinen Kurven. Da soll sich das Gewicht schon bemerkbar machen.

  • Wiederum da mach ich mir überhaupt keine Sorgen. Der Akku ist ja mitten und schön weit unten. Das Auto hat eine perfekte 50/50 Achslast, sodass er richtig gut liegen dürfte. Grundsätzlich kenne ich das bereits von unserem Model S und Model 3. Gewicht spielt da keine Rolle, bzw das haben sie im Griff.


    Spannend ist eher wie sich das Fahrwerk bei den Geschwindigkeiten macht. Und das war bei meiner Probefahrt mit bis zu vmax echt komfortabel. Anders als zB das unruhig werdende Model 3.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Ich bin das Teil auch schon gefahren. Es happert noch ordentlich an der Software, zumal die Navigation noch nicht ganz fertig ist und sich sogar paarmal komplett "aufgehängt" hat. Da steuert man aber noch nach.


    Der Reset des Systems erfolgt durch ca. 10 Sekunden langes Drücken der ON-Taste am Display, was meist funktioniert. Wenn nicht, dann sollte man die CAN-Bus Ruhe abwarten und reseten. Danach fährt das System langsam wieder hoch.

  • die Navigation noch nicht ganz fertig ist und sich sogar paarmal komplett "aufgehängt" hat.

    Ja das ist bekannt. Dir wird bis zur Auslieferung nochmal komplett überarbeitet. :)


    Der Reset des Systems erfolgt durch ca. 10 Sekunden langes Drücken der ON-Taste am Display

    Das kann ich mir schonmal auf Wiedervorlage legen und in die Wissenssammlung zu dem Auto packen, sobald ich die dann anlege. Danke Dir.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Passt hier ja auch irgendwie rein, oder?

    "einfach-elektrisch" hat den Smart #1 gefahren:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Smart fortwo Coupé ED3, 22kW Lader, 08/2013

  • Hier dann noch die Verbrauchsfahrt mit anschließender Ladung.

    Das er da bei 80% auf unter 40kw fällt, ist natürlich nicht so schön. Wahrscheinlich werden da aber noch einige Software Updates kommen.

    Jedenfalls, auch Dank der Videos vom Oli, gefällt mir der Smart #1 jetzt immer besser :) .


    🚘 Smart #1 🪫 Verbrauchsfahrt & Ladecheck 🤔 wie effizient ist er⁉️
    Der Smart #1 ist endlich bei unserem Kooperationspartner Sternauto eingetroffen und wir konnten ihn bereits in einer klassischen Review mit Fahrbericht Euch ...
    www.youtube.com

    Smart fortwo Coupé ED3, 22kW Lader, 08/2013

  • Wobei 40 kW bei 80 % an einem 66 kWh Akku nicht schlecht sind. Gibt's irgendwo die ganze Ladekurve als Grafik?


    Ich finde bemerkenswert, dass der smart #1 > 150 kW macht, wenn er beginnt zu laden. Und das er die Leistung verhältnismäßig lange hält. Tesla lädt 0-20 % im Peak und fällt dann kontinuierlich ab. Da ist der smart schon besser.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Glaube nicht das er die Ladekurve aufgezeichnet hat.

    Ja, die 150kw fand ich auch beachtlich. Vielleicht setzt Smart ja auch Prio auf die 10-80%, denn die meisten werden wohl bei 80% abstöpseln und weiterfahren? (zu mindestens auf Langstrecke)

    Smart fortwo Coupé ED3, 22kW Lader, 08/2013

  • Vielleicht setzt Smart ja auch Prio auf die 10-80%

    Nicht nur vielleicht, genau das machen sie :)


    denn die meisten werden wohl bei 80% abstöpseln und weiterfahren?

    Jeder macht das auf Langstrecke. Je nachdem schon bei 60-70 % abstecken.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Glaube nicht das er die Ladekurve aufgezeichnet hat.

    Ja, die 150kw fand ich auch beachtlich. Vielleicht setzt Smart ja auch Prio auf die 10-80%, denn die meisten werden wohl bei 80% abstöpseln und weiterfahren? (zu mindestens auf Langstrecke)


    Viele Besitzer laden nur bis 80 % - unabhängig, wo - um den Akku zu schonen ... auf Langstrecke eh aus Zeitgründen.

  • Viele Besitzer laden nur bis 80 % - unabhängig, wo - um den Akku zu schonen ... auf Langstrecke eh aus Zeitgründen.

    Das ist klar.

    Außer beim 451, da macht man man sich eher den Akku kaputt ;)

    Smart fortwo Coupé ED3, 22kW Lader, 08/2013

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!