Erfahrungs-Thread - Wie waren Eure Probefahrten?

  • Der Akku beim 451 wird erst zum Ende balanciert, wenn man also immer nur bis 80% laden würde, könnte es sein das man dadurch einen größeren Zellendrift erhält.

    Smart fortwo Coupé ED3, 22kW Lader, 08/2013

  • Viele Besitzer laden nur bis 80 % - unabhängig, wo - um den Akku zu schonen ... auf Langstrecke eh aus Zeitgründen.

    Nein. Einfach nein.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Konnte jetzt endlich auch Mal in den Smart #1 hocken. Erster Eindruck: super Paket für den Preis. Hab aber auch ein paar Kritikpunkte.


    Exterieur:

    • Deutlich sichtbare Anspritzpunkte auf den Heckleuchten und dem Leuchtenband
    • doofe Stopfen auf den Ladeanschlüssen, vor allem ein unnötiger auf dem AC Anschluss
    • kein Abbruchknopf und keine Beleuchtung in der Lademulde
    • Ladeklappenbeplankung läuft Gefahr abzubrechen weil sie weit über das Innenteil heraus ragt
    • Schließverhalten Fronthaube ist schlecht
    • Find die zweite Klappe auf dem Frunk doof
    • warum muss ich zwei Abdeckungen lösen um mein Wischwasser nachzufüllen, aber der Bremsflüssigkeitsbehälter ist sichtbar?
    • Sehr magere Lackierung. Nicht nur der Klarlack sondern auch die Farbe werden sichtbar dünn in der Öffnung der Hecktür/unter der Motorhaube etc.

    Interieur:

    • Materialien an der Tür und am Cockpit sehen zwar super aus, fühlen sich aber nicht so super an.
    • Lenkrad fühlt sich sehr hart und eher dünn an, fühlbare schraube auf der Rückseite
    • UI ist mir zu verspielt


    Die Software war in dem Prototypen noch nicht fertig. Schlechte Übersetzung und der Text passt nicht in die Knöpfe. Dolor sit amen als Text für das Spotify Lizenzagreement. Die Sprachassistenz kann nur Englische Wörter erkennen, versteht aber nur deutsch und antwortet auf Deutsch aber mit Englischem Sprachmodell. Aber kommt ja noch vor Marktstart.


    All diese Kritikpunkte sind vergleichsweise klein gegen all den super Lösungen die Smart verbaut und in dem Segment selten sind. Mit einer guten Software und brauchbaren ADAS ist das Auto einfach top.

  • Nahezu volle Zustimmung von mir. Mal sehen ob und wie viel das versprochene große Update zur Auslieferung noch bringen wird. :)

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Der Akku beim 451 wird erst zum Ende balanciert, wenn man also immer nur bis 80% laden würde, könnte es sein das man dadurch einen größeren Zellendrift erhält.

    Ist das wirklich nur beim 451er so? Ich habe irgendwie den Eindruck, dass das beim 453er nicht wirklich anders ist. Wohlgemerkt ohne das gemessen zu haben - reine Beobachtung: Zwischen 99 % und 100 % mit fahrzeugseitigem Ladeende tut sich nämlich so Einiges und das dauert. Mir erscheint es, als ob auch hier erst das Load-Balancing so richtig reinkickt.

  • Ist das wirklich nur beim 451er so? Ich habe irgendwie den Eindruck, dass das beim 453er nicht wirklich anders ist.

    Ja, das ist wirklich nur beim 451er so. Ich hab's schon mehrfach gemessen. :)


    Zwischen 99 % und 100 % mit fahrzeugseitigem Ladeende tut sich nämlich so Einiges und das dauert. Mir erscheint es, als ob auch hier erst das Load-Balancing so richtig reinkickt.

    Das ist nicht balancing. Denn das geht über Stunden, nicht über Minuten. Da spielt er einfach nur bisschen mit dem Puffer oben.

    smart fortwo Coupé 451er ED 3,7kW-Lader, 05/2013; > 260.000km (bei 250.000 km 22 kW nachgerüstet)

    smart fortwo Coupé 453er EQ 22kW-Lader, 05/2018 - 05/2021; 109.000km

    smart fortwo Cabrio 453er EQ 22kW-Lader, EZ 04/2021; > 30.000 km


    "Aus Gaspedal wird Spaßpedal"

    - Smart

  • Ich bin gestern den #1 in der Brabus Version probegefahren.


    140km Strecke insgesamt


    Hinweg: Stadt, längeres Stück Autobahn, etwas Landstraße (26.1 kWh/100km)

    Rückweg: Viel Landstraße, etwas Autbahn, Stadt (Habs nicht hinbekommen Trip A zurückzusetzen)


    Ich bin nicht gerade zimperlich gewesen mit dem Gas (Strom?) Pedal - man will ja auch mal gucken wie der Brabus so zieht (er zieht..)


    Verbrauch gesamt: 24.1 kWh/100km


    Fährt sich wirklich toll, Federung auch deutlich angenehmer als beim Tesla Model Y


    Ganz schlimm war bei mir die "Aufmerksamkeitserkennung" die laufend (also wirklich andauernd - teilweise mehrmals pro Minute) gemeckert hat ich würde nicht auf die Straße achten. Das muss (hoffentlich!) ein Bug sein oder das Auto hat meine Augen nicht gut erkennen können denn ich habe tatsächlich auf die Straße geachtet.


    Der "Autopilot" hat auch gut funktioniert und fuhr angenehm, wollte aber nicht mehr als 130km/h (ich hatte hier im Forum von 150km/h gelesen).

    Verkehrszeichenerkennung war mässig - hat schon einige nicht erkannt.


    Das Head-Up Display ist großartig (und groß)


    Habe die Nacht drüber geschlafen und werde heute dank Pre-Order Voucher zuschlagen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!