Posts by Chipkill

    Informatives Filmchen!

    Habe mich ein bisschen bei Wiki upgedatet und bin erstaunt.

    Die Starlink Dinger befinden sich nur auf einer Höhe um die 550 Km im Gegensatz zu den stationären Satelliten, die man erst ab einer Höhe von 36'000 km finden kann! Das erklärt natürlich die kürzeren Signallaufzeiten. So gesehen sind die nun auch wieder nicht sooo super. Da ist sicher noch Luft nach oben.

    Als ich mich noch mit Satellitenübertragung herumschlagen musste, gab es Starlink noch nicht. Offensichtlich ist da was mit der Zeit passiert. Vor allem hängen die Starlink Satelliten nicht so weit oben und verfügen sicherlich über eine weitaus schnellere, bessere und breiter verteilte Infrastruktur am Boden. Funkwellen lassen sich genauso wenig beschleunigen, wie der Schall oder das Licht auch.

    Der Nerd da im Filmchen muss gar keinen Plan vom LWL Technik haben. Sonst würde der nicht so einen hanebüchen Vergleicht mit Glasfaser machen und sogar den Titel damit verzieren. Ein Bullshit Filmchen mehr auf dem Netz.

    Übrigens FIAT (Für Italiener Ausreichende Technik) hat seinerzeit Datenverbindungen zu seinen Händlern über Satellit gemacht. Die Dachschüsseln hatten einen Durchmesser von ca. 1,5 Meter und mussten sehr genau ausgerichtet werden. Mussten aber selten nachjustiert werden, da die Satelliten sich auf einer geostationären Umlaufbahn befanden. Das erklärt auch den weit grösseren Abstand, verglichen mit den Starlink Satelliten. Denen ihre Schüsseln verfolgen ja selbständig ihre Satelliten.

    Ping laut Speedtest App auf den iPhone ist bei 29 ms. Onlinespiele sind nichtmehr so meins, sodass ich das nicht beurteilen kann. Beim normalen browsen merkst nichts.

    Mach, wenn immer möglich, Speedtests mit einem Browser auf einem PC auf wechselnde Testserver, die sich nicht gerade in deiner Nähe befinden.

    Erschrecke dann nicht, wenn du feststellen musst, dass vor allem die vorinstallierten Speedtest APPs grausam faken können. Die Internetprovider kennen da manchmal auch keine Scheu....

    Wenn es nur um den Lag geht, benutze den Befehl "ping 8.8.8.8" (DNS-Server von Google) oder wenn du es genauer wissen willst, wo es harzt: "tracert 8.8.8.8"

    Bei mir z.Z. ein Ping von 6 ms und dabei bekomme ich den Glasfaseranschluss erst gegen Ende Jahr...

    Von all den hier geschilderten Probleme habe ich die letzten Tage trotz intensiver Nutzung wegen bauseitigen Tests nichts bemerkt.

    Vielleicht findet man den Fehler auch beim eigenen Equipment?

    Oder in Abwandlung einer alten IT Weisheit: Das Problem liegt meisten zwischen Tastatur und Stuhl oder in diesem Fall möglicherweise zwischen Lenkrad und Autositz. ;)

    Wie sieht es mit dem Lag, z.B. bei Internetgames und anderen zeitkritischen Datenübermittlungen aus? Merkt man das schon beim normalen Surfen?

    Die Laufzeit der Daten zwischen Satellit und Bodenantenne beträgt nämlich um die 200 ms.

    Das ist ca. das 10-fache einer guten kabelbasierenden Übertragung. Für schlecht und unerschlossene Gebiete sicher die beste Lösung.

    Testen kann man das mit dem Ping Befehl oder die meisten Speedtestprogramme zeigen die Ping Zeiten auch an.

    Ich habe mit meinem Google Pixel 7 pro keine Probleme. Alls funzt so wie es soll in sehr guter Sprachqualität.

    Welchen Smart #1 hast du genau? Bei den Unterhaltungssystemen gibt es je nach Model Unterschiede. Hab ich als ich einen Ersatz #1 der nur ein "pro" war, deutlich gemerkt.

    - In den Bluetooth Einstellungen am Auto habe ich nur Android Auto und Telefon aktiviert. Musikdienste brauche ich nicht, darum Spotify nicht aktiviert.

    - Wenn man die Telefonie freigibt, sollte man alles in diesem Zusammenhang auf dem Pixel freigeben. Vor allem auch die Kontakte.

    - Lautstärkeeinstellungen checken...

    Chipkill Dann muss ja meiner auch am entsprechenden Stecker einen an der Waffel haben.

    Der schmeisst die Griffe auch nur raus wenn es ihm passt, meistens wenn er kurz vorher gebraucht wurde.

    Hat er länger gestanden dann geht nix ohne berühren der Griffe

    In deinem Fall würde ich zuerst mein Augenmerk auf die 12 V Batterie richten, weil bei der vermutlich nach längerer Standzeit Spannungszusammenbrüche vorkommen.

    Mich dünkt, dass diese Antenne sehr empfindlich auf Spannungseinbrüche oder Unregelmässigkeiten reagiert. Dummerweise wird dabei kein Log Eintrag generiert, sondern erst, wenn die Versorgungsspannung markant zu tief ist, oder die Kabelverbindung diese nur schlecht weiterleitet.

    TIPP: Lass den Support mal aus und wende dich direkt vertrauensvoll an deine Mercedes Werkstatt. Gib ihnen die genauen Infos vom Forum weiter. So müssen die das Rad nicht neu erfinden.

    Ich habe bei dieser Übung noch weitere Erkenntnisse erlangt:

    Die Profildaten der Einstellungen am Fahrzeug werden offensichtlich auf dem Server gespeichert! Aber nicht alles. :/

    Ich hatte ja meinen Smart auf Wunsch der Werkstatt aus der App für die Fehlersuche gelöscht und auch die APP auf meinem Handy. Der Smart wurde auch auf Werkseinstellungen gesetzt. Tage später habe ich die APP wieder installiert und versucht den Ersatz Smart einzubinden, was mir aber nicht gelang... 8o

    Heute, alles von Anfang an und jungfräulich wie auch schon...

    Meinen Smart problemlos und auf Anhieb mit der APP verbunden. Es dauerte zwischen den einzelnen Schritten manchmal 2 Minuten, bis es weiter ging. Das könnte aber auch meinem z.Z. langsamen WLAN in der Garage gelegen haben.

    Als das durch war, wurde ich gefragt, ob ich mich im Smart anmelden wolle. Damit ist die Anmeldung am Display mit den Fahrereinstellungen gemeint. Den QR-Code gescannt und alle Profile waren nach einer Minute da. Nur der Profilname war weg. Mein vor Monaten erzeugtes Profil 1 geladen und Spiegel und Fahrersitz bewegten sich in die von mir voreingestellten Stellungen.

    Was ich bis jetzt feststellen konnte ist:

    - Die Senderfavoriten (DAB+) wurden offensichtlich nicht gespeichert.

    - Überhaupt alles, was mit Radio zu tun hat, ist nix. Auch z.B. die Einstellungen für Verkehrsfunk, Alarme u.s.w.

    - Datenschutz Einstellungen müssen auch neu aktiviert werden oder auch nicht.

    - Bluetooth und WLAN Verbindungen müssen neu hergestellt werden. Das ist auch gut so!

    - Die elektronischen Schlüssel werden auch nicht gespeichert. Sind aber heute schnell eingerichtet.

    Lujja sogi! Konnte heute Morgen meinen Smart #1 Premium abholen.

    Der Fehler war einer der ganz gemeinen Sorte. Ich hatte in meiner aktiven Zeit einen ähnlichen Fall mit einem Fraud Detektion Switch an einem Server.

    Der Bug befand sich im Stecker vom Kabel, welches die Antenne mit der Elektronik verbindet. Ein Übergangswiderstand, der zwar die korrekte Funktion behinderte, aber keinen Fehlereintrag Log generierte. Das passierte erst als die "Springer" von Smart eintrafen. Als die dann anschliessend das Kabel berührten, fiel der Stecker ganz ab.

    Mir taten die Jungs der Werkstatt langsam leid. Die wurden so richtig verarscht.

    Als Trost für meine Umtriebe wurde mir der 2. Puk den ich bestellt hatte geschenkt. Danke!

    Ich glaube, ich bin bei der richtigen Mercedes Garage gelandet. Kann die nur weiterempfehlen:

    https://ringgaragechur/

    ev. Link in Aderesszeile kopieren

    Ob man das jetzt Plug & Charge oder Autocharge nennt, ist mir egal. Hauptsache, eines von beiden funktioniert. Mein Auto wird zeitweise auch von Anderen gefahren. Da wäre sowas sehr praktisch, weil die ja auch mal bequem laden sollten. Das würde dann sogar ein Petrolhead hinkriegen... ;)

    Bei meinem #1 Premium und auch beim jetzigen Ersatz #1 Pro betragen die Distanzen mit dem Puk alleine ca. 1,5 Meter beim Annähern und um die 5 Meter bei Entfernen bis es an der Türen klackt.

    Mit dem elektronischen Schlüssel in der APP kann man auch durch das geschlossene Gartentor und auf über 50 Meter Entfernung das Auto öffnen. Das Handy muss aber mindestens Bluetooth 5.1 können. Schliessen tut es aber in etwa auf der gleichen Distanz wie mit dem Puk. Ca. 5 Meter. Vermutlich geht das auch wieder mit NFC im Handy und nicht wie beim Öffnen mit Bluetooth. Müsste ich mal testen, sobald ich wieder mein Auto habe.

    NB: Mein Smartphone ist ein Google Pixel 7 pro und kann nur NFC. RFID könnte man mit Adapter nachrüsten, aber sowas habe ich nicht. Und noch was! Viele sog. "Eggsberdden" auf dem Netz machen ein heilloses Durcheinander mit den Begriffen RFID und NFC. Das kommt daher, dass die gar nicht wissen, worüber sie schreiben.

    Ich hab ehrlich gesagt aktuell keine Zeit um mich in das Thema nun einzuarbeiten und zu prüfen, wer nun was gemacht hat.

    In Summe finde ich aber sowohl den Auszug aus dem Handbuch interessant, als auch Fotos der verwendeten Chips im Schlüssel. An der Stelle danke für beides.

    Thema in diesem Thread ist aber dennoch, wie nah oder fern man am #1 sein muss, dass er ent- und später wieder verriegelt. Das passiert sowieso ganz ohne NFC und RFID.

    Womit denn sonst?

    Die Fotos der Chips schliessen NFC nicht aus und werden als Empfänger im Schlüssel gar nicht gebraucht. Es sind handelsüblich Chips, mit den man ein fast beliebiges Funksignal generiert werden kann. Die werden zum Senden gebraucht, wenn eine Taste am Schlüssel betätigt wird. Auch erkennbar ist, dass die das Protokoll RS 432 verwenden. RS steht für Radio-Frequenz und nicht wie z. B. auch möglich für ein Druckerkabel. (OSI Layer Ebene 2, wenn ich nicht richtig erinnere)

    Moderne NFC Chips sind sehr dünn und fast nur mit Lupe erkennbar. Die müssen ja auch in eine KK passen.

    Für die NFC Erregung und Kommunikation wären die Chips, die im Auto verbaut interessant!

    Bei Fastned und auch EnBw ist das nicht Plug&Charge sondern Autocharge. Dein Auto wird anhand der MAC Adresse identifiziert und der Ladevorgang startet. Leider funktioniert das beim Smart nicht, da er keine eindeutige MAC Adresse hat. Es wird bei Fastned mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht funktionieren.

    Ich habe das Feature mit meinem Kona gern genutzt, dort funktioniert es einwandfrei. Der Smart muckt da leider rum. Da wäre auch meine Hoffnung, dass zeitnah Plug&Charge implementiert wird, was ich für zukunftsträchtiger halte.

    Du meinst also, dass die Fastned APP schummelt?

    MAC Adressen sind schon seit lange nicht mehr als sichere Identifizierung geeignet. Es hat schon zu viele im Umlauf, um auf eine HW als einzigartige ID festgebrannt zu werden. Der Pool ist für fast alle Länder und Firmen aufgebraucht. Darum kann heute mit S/W (z.B. Treiber) eine MAC Adresse dynamisch angepasst werden. Auch MAC Adressen spoofen gehört heute zum Repertoire der Hacker Tools.

    Ich werde es hoffentlich gleich ausprobieren können.

    Genau. Es ist wichtig zu unterscheiden. „Plug & Charge“ ist Teil einer Norm und hat auch immer eine eindeutige ID. Was wiederum EnBW und Fastned haben funktioniert aus Kundensicht wie Plug & Charge, ist aber technisch nicht Plug & Charge.

    Was ist es denn? Oder wie wird sichergestellt, dass nur mein eingerichtetes Auto auf meine Kosten laden kann? Ich sehe da keine andere Möglichkeit, wie sich an eine eindeutige ID zu halten. Die muss natürlich einzigartig sein. Das soll beim #1 so sein.

    Kann sie leider nicht, der fortwo und forfour kann es, es gibt aber keine öffentliche Typ 2 Säulen, welche es unterstützen.

    Pack‘s gerne auf die Wunschliste. ;)

    Fastned soll laut deren APP den #1 für Plug&Charge unterstützten. Werde das, sobald ich meinen wieder habe, mal einrichten. Habe in meiner unmittelbaren Nähe solche Schnallender mit den besten Schnelladerpreisen. Alle Anderen wollen fast das Doppelte! Nur Tesla kann noch knapp mithalten.

Do you like smart EMOTION, maybe saved time and money with it?

Then support the site with a membership and get exclusive rights.

You can find out more about this here.