Posts by cad

    Hallo, mal was zum eigentlichen Thema. Ich habe letzten Mittwoch Abend das Auto programmiert und an die wallbox gesteckt. Blöderweise habe ich auch den Abfahrtszeitpunkt vorgewählt. Morgens um 4 Uhr aufgestanden und er hat nicht angefangen zu laden. Also alles auf null und Standart laden. Natürlich war ich dann um 5:30 erst bei 60 % und durfte dann in Soltau nachladen. Ein paar Wochen vorher nur mit Laden programmieren hat es einwandfrei funktioniert. Also einfach den Abfahrtszeitpunkt weglassen und frieren. Gruß Olaf X(

    achja, aufheizen des Innenraum mach ich über den haustiermodus, einfach 10 Minuten vor Abfahrt einschalten und gut.


    Hallo, etwas in eigener Sache als Mitglied der Community: Wir sitzen hier alle im selben Boot und wollen Smart fahren und voneinander lernen und Erfahrungen austauschen. Wäre es nicht besser, höflich und respektvoll miteinander umzugehen, auch wenn es mal Meinungsverschiedenheiten gibt, oder die ein andere vermutete bzw. erhoffte Prognose nicht eintritt. Ich lese eure Beiträge gerne und möchte auch künftig dabeibleiben. In diesem Sinne ... der Weg ist das Ziel.

    Herzliche Grüße Reini

    Sehe ich genauso :thumbup:

    erstmal danke für die Erklärung, ich habe am Donnerstag eine längere Fahrt und muss wohl auch zwischendurch laden. Das vorheizen geht dann wohl über die Routenplanung.

    Da ich am Mitwoch abbrechen musste hier jetzt der zweite Teil der Urlaubsfahrt.


    Auf Rügen angekommen erstmal die Batterie auffüllen. Shell Station Samtens kann man die linke Säule vorwärts

    anfahren , das Kabel ist lang genug für den #1. Unser Campingplatz ist bei Lohme an der Nordküste und die Strassen

    dorthin teiweise noch übelstes Kopfsteinpflaster . Im Vergleich zum Caddy bügelt der #1 da sehr schön drüber .

    Am Ziel sagte die Verbrauchsanzeige einen Durchschnitt von 24,5 KwH auf 100 km was ich als sparsam empfand.

    Es waren mit dem Umweg über Schwerin ca. 360 km , 2 Drittel Autobahn 1 Drittel Landstraße und ein bisschen Stadtverkehr.

    Was mich so ein bisschen nervt ist der abgeschaltete Tempomat. Im Anhängerbetrieb geht nur der Limmiter .

    Im Urlaub dann einen Tagesausflug nach Usedom Gemacht , da lag der Verbrauch bei 17 KwH bei einer Mixfahrt mit

    Autobahb und Landstraße. Beim cruisen über die Insel kam ich mit ca 14 KwH hin. Vor der Rückfahrt nach Hamburg

    habe ich in Bergen bei Kaufland noch mal geladen ( es gibt nur 2 Schnellader auf der Insel). Die Faht war dann sehr

    entspannt , der Smart liegt super auf der Straße und zieht so locker den Hänger hinter sich her das es eine Freude ist.

    Bei Triebsee haben wir dann die Autobahn erreicht und sind dann gleich auf den Rasthof Lindholz gefahren.

    Dort gibt es Ladesäulen die so aufgestellt sind wie Benzinsäulen . Also Hänger dranlassen und aufladen auf 95%,

    in der Zwischenzeit Wc aufsuchen Kaffee holen und ne Runde mit dem Hund machen. Dann auf die Autobahn und ab

    nach Hause ca. 200km . Rest SoC 17 % trotz Reichweitenangst meiner Frau. Ich hoffe ich konnte euch einen

    kleinen Eindruck vermitteln , also ich bin absolut begeistert vom #1 im Hängerbetrieb . Nächstes Jahr werden wir wohl nach Bayern

    fahren . ich berichte dann wieder. 8)


    Laden mit Anhänger in Kavelstorf


    und Rastätte Lindholz

    Sorry ds ich erst jetzt antworte. Ich kann nicht so lange vorm Rechner sitzen.

    Was hatte sie am #1 begeistert? :)

    Es war wohl einfach reinsetzen und sich wohlfühlen.

    Bin ja hauptberuflich damit beschäftigt für Shell Ladestationen aufzubauen. ^^

    Super, ich lade gerne bei Shell

    Unterschiede zwischen Hänger am Verbrenner und Hänger am Elektroauto auf? :/

    Bin ja mit unterschiedlichen Gespannen unterwegs gewessen. Der Skoda Forman war selbst für einen Zeltanhänger

    zu schwach. Fiat Doblo Diesel war mit zwei Kindern und Hund eigentlich sehr gut für Camping geeignet, bei dem

    war bloß die Verarbeitung ne Katastrophe. VW Caddy eco fuel war sehr sparsam zu fahren ( ca.9 kilo Erdgas mit Wohni).

    Was bei diesen Autos auf jeden Fall schlechter war als bei #1 , es waren alles Handschalter und Fronttriebler.

    Der Smart hat den Druck auf der angetriebenen Achse und einfach volles Drehmoment von Anfang an.

    Moin , ich bin Olaf aus Hamburg und seit 1991 mit verschiedenen Wohnwagen und Autos unterwegs.

    Als das Haus gebaut und die Kinder klein waren sind wir immer mit Zeltanhänger in den Urlaub gefahren.

    2010 haben wir einen gebrauchten Rapido gekauft , der für zwei Personen völlig ausreicht. Zu dem Zeitpunkt fuhr

    ich einen VW Caddy mit Erdgasantrieb . Als mir 2021 der mitlerweile zweite Caddy zu teuer wurde ( 550 € für ein defectes Zündkabel )

    entschied ich mich für eine gebrauchte Renaul Zoe weil ich in Corana Zeiten sowieso nicht Campen wollte. Nach Corona habe ich mich

    dann mit der Anhängelast von bezahlbaren E-Autos beschäftigt und festgestellt das die große Mehrheit meine Wohni gar nicht ziehen darf.

    Dann erschien der #1 auf der Szene, also mit Frau zum Händler erstmal anschauen und Probesitzen.

    Frau war gleich begeistert , Probefaht war auch schön , Zwei wochen Bedenkzeit und bestellt.

    Erstes Lieferdatum war 14.8. vorgesehen , also für den Sommerurlaub den Saab von Schwiegersohn klargemacht.

    Aber dann kam der Smart schon im Juli . Also erstmal nur ne kurze Tour nach Rügen geplannt .


    Freitag 26.07. das erste mal Schnellladen mit #1 bei Shell, hat gut geklappt.

    27.07. mit Gespann los , der Smart hat mit den 1000 kg am Haken überhaupt kein Problem .

    Auf der Autobahn hab ich öfter in den Spiegel geschaut ob der Hänger noch da ist.

    Erste Etape Schwerin ( Freunde besuchen ) und Auto aufladen ohne Wohni.

    28.7. Ladepark EnBW Kavelsdorf , Super war aufm Sonntag leer und ich konnte mit dem Gespann neben die äussere

    Säule fahren.

    Die Farbe nennt sich future green , konnte ich mir vorher beim Händler auf dem Platz ansehen beim einem geschrotteten Verführer. :)

    Moin, ich bin Olaf , ich fahre seit dem 15.7.23 einen #1 Premium . Ich arbeite als Lagerist und Maschinenbediener im Stahlhandel. Ich hatte die letzten 2 Jahre eine zoe ze 40 und wollte jetzt wieder mit dem Wohnwagen in den Urlaub fahren. Darum war der #1 meine erste Wahl . 1600 kg Anhängelast sind in der Klasse unschlagbar. Wir waren jetzt 2 Wochen auf Rügen. Von Hamburg mit 1 mal Laden kein Problem. Der Smart merkt den Wohnwagen ( 1000 kg ) kaum . Nächstes Jahr geht es dann Richtung Süden. Bei ca . 26 kWh Verbrauch sollten auch längere Strecken machbar sein.

    Schön das es dieses Forum gibt. Liebe Grüße Olaf

Do you have questions about smart and e-mobility or do you want to discuss the content of this page?


Then register today here in the smart EMOTION forum. The constantly growing community is happy to engage in expert discussions and share their experiences with you. I also participate and support you with my network and expertise.